‹ Alle Einträge

„Geben Sie bitte eine andere Lieferadresse an“

 

Ich lebe in einem kleinen Land. In einem Land, das ein Mitgliedsstaat der EU ist und in dem man mit Euro bezahlt. In diesem Land gibt es viele Menschen wie mich. Menschen, die gerne Kontakt mit deutscher Wirklichkeit haben möchten, die etwa die ZEIT abonnieren, deutsche Bücher lesen und deutsche Filme anschauen wollen, die gerne nach Deutschland fahren. Gestern habe ich eine Stunde am Computer verbracht mit der Bestellung von Büchern und DVDs aus Deutschland. Alles lief glatt bis zum letzten Schritt. Da stand plötzlich auf dem Bildschirm diese schon so oft gesehene höhnische Bemerkung: „Wir liefern nicht in die Slowakei.“ Übrigens, in die Türkei schon… Lustig finde ich es auch, wenn die, die da nicht liefern wollen, einfach nur schreiben: „Geben Sie bitte eine andere Lieferadresse an.“ Was meinen die denn, wie viele Wohnsitze ich habe, möglichst verteilt auf ganz Europa? Vor unserem letzten Besuch in Berlin wollten wir noch von zu Hause aus Konzertkarten besorgen. Kein Problem: Per Internet ging es ja, wunderbar! Portokosten: 34,90 Euro. Für einen Umschlag mit zwei dünnen Papierkarten! In solchen Situationen fühle ich mich einfach nur verhöhnt und ausgelacht. Und das regt mich tierisch auf!

Juliana Greňová, Nitra, Slowakei

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren