‹ Alle Einträge

Wiedergefunden: Die Überseekiste

 

Im Jahr 1970 wechselte meine Schwiegermut­ter von einer Missionsstation in Namibia, das damals noch Südwestafrika hieß, nach Peru. Einen Teil ihrer Sachen schickte sie in zwei großen Überseekisten an ihre Familie in Deutschland. Als unsere beiden   jüngeren Kinder vor einigen Jahren jeweils einen eige­nen Hausstand gründeten, stöberten sie im Kellergerümpel nach brauchbaren Sachen. Beide erkoren diese Kisten als Wohnzim­mertisch. So steht jetzt eine Kiste in München (Foto) und eine in Lausanne. Die Schwiegermutter lebt schon lange nicht mehr, und Klein­ Krotzenburg ist kein eigen­ ständiger Ort mehr, sondern Teil von Hain­burg in Hessen. Aber der »Duft der großen, weiten Welt« bleibt.
Doris Henninger, Erlangen

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren