‹ Alle Einträge

Zeitsprung

 
5:30 Uhr
8:27 Uhr

In unserem Gartenteich wachsen viele Libellenlarven heran, die nach einer Entwicklungszeit von zwei bis drei Jahren im Juni/Juli das Wasser verlassen und an einem Halm hochklettern. Dort festgekrallt, öffnet sich der Nacken der Larve, und die Libelle stülpt sich mühsam ins Freie. Das beginnt circa morgens gegen 4.30 Uhr, etwa dreieinhalb Stunden später ist die Geburt der Libelle Blaugrüne Mosaikjungfer (Aeshna cyanea) vollbracht. Ihr Körper ist voll ausgebildet, und die Flügellänge hat sich von circa sechs auf etwa 35 Millimeter entwickelt. Nach einem ungefähr einminütigen Probelauf der Flügel (starkes Vibrieren) und einem wechselseitigen Über-den-Kopf-Streichen mit den Vorderfüßen hebt die Libelle zum Erstflug ab. Zurück am Halm bleibt der leere Larvenmantel. Die Weibchen kommen zur Eiablage wieder. Den Winter überlebt keine dieser Libellen.

Brigitte Bergner und Gerd Menzel, Puls

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren