‹ Alle Einträge

Zeitsprung

 
2001
2011

Vor 20 Jahren wurde unser Sohn Jonas geboren, vier Jahre später unsere Tochter Marie. Der Wesenskern der Kinder, das Originelle und Individuelle, war vom ersten Tag an zu spüren und zu sehen. Seitdem wachsen sie in diese mitgebrachte Form und füllen sie mit ihrer eigenen Art. Als Eltern können wir diese Entwicklung meistens nur beobachten. Das Empfangen wird zum Betreuen, bald zum Begleiten, dann zur Unterstützung. Was folgt, ist das loslassen, der Abschied, das Freigeben neuer Räume. Jonas und Marie hatten immer ihren eigenen Platz in der Familie und sind einander als Geschwister sehr verbunden. Die beiden Bilder zeigen einen Zeitsprung von 2001 nach 2011, und eigentlich war beim ersten Bild schon abzusehen, wie es zehn Jahre später sein würde. Vor wenigen Tagen haben wir unseren Sohn in sein »Freies Soziales Jahr« verabschiedet, das er in einem Favelaprojekt in São Paulo absolvieren wird. Kurz vor Schluss wurde es noch einmal turbulent in der Familie, vieles war noch zu organisieren, zu regeln und zu übergeben. Alle waren gut vorbereitet, die Zeit war reif, und es war eine Freude, Jonas gehen zu sehen.

Kurt Friedrich, Darmstadt

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren