‹ Alle Einträge

Wiedergefunden II: Die Zollerklärung

 


Als wir kürzlich Fotoalben und Tagebücher durchforsteten, fanden wir – fast genau 30 Jahre nach seiner Ausstellung – das angegilbte Formular ZV 265 vom 6. November 1981, die »Erklärung über mitgeführte Gegenstände und Zahlungsmittel «. Es auszufüllen war Pflicht  für jeden Erwachsenen beim Grenzübertritt in die DDR. Heute amüsieren mich »2 Erdnüsse « (natürlich waren zwei Tüten gemeint) und die Wichtigkeit von »Waschpulver 4,5 kg«, »1 kg Kaffee« und »Bananen 3 kg«. Das brachten wir den Freunden mit, die wir im Eichsfeld besuchten. Gut, dass heute, 30 Jahre später und 22 Jahre nach dem Fall der Mauer, zumindest an solchen Dingen kein Mangel mehr herrscht.

Meike Krüger, Essen

2 Kommentare

  1.   djalminho

    Weshalb ist es eigentlich nicht möglich, diese Fundstücke in hoch auflösender Form zu veröffentlichen, so dass der geneigte Leser sie auch tatsächlich betrachten kann (Gilt auch für andere, ähnliche Artikel.)?
    Ist doch schade drum!

  2.   Frau Zetpunkt

    Seh‘ ich ganz genauso!

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren