‹ Alle Einträge

Was mein Leben reicher macht

 

Melk, Österreich: Mit unserem Wohnwagen-Gespann suchen wir einen bestimmten Campingplatz. An einer Einmündung wissen wir nicht weiter. Überlegen, noch mal in die Karte schauen, Himmelsrichtung zu erahnen versuchen. Da hören wir hinter uns ein lautes Hupen. Im Wagen sitzt ein junger Mann von der Art, wie man sie von den eigenen Kindern fernhält. Meine Frau steigt aus, will sich entschuldigen, will erklären. Sie kommt zurück, er kurvt um uns herum, winkt uns, ihm zu folgen. Nach etlichen Kilometern kann ich ihm herzlich danken. Mit schlechtem Gewissen. »Keine vorschnellen Urteile mehr!«, denke ich im Stillen.

Peter Kania, Markdorf

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren