‹ Alle Einträge

Zeitsprung

 

Auf dem oberen Bild hält meine Ururgroßmutter Isidore am 1. September 1940 ihren eine Woche alten Urenkel in den Armen – meinen Vater Evert. Dorothee, die Mutter meines Vaters, hatte ihre geliebte Omi in Hannover noch einmal besucht. Bald darauf ging die junge Familie nach Florenz. Mein Großvater arbeitete dort als Lehrer an der Deutschen Akademie. Mitte 1942 wurde er allerdings eingezogen, im August 1943 schob man dann meine Oma und meinen Vater ab, weil die Amerikaner in Süditalien gelandet waren. In der Zwischenzeit war meine Ururgroßmutter gestorben, ohne dass es ein Wiedersehen gegeben hätte. Auf dem unteren Bild sieht man meine Omami im Mai 1999 mit meinem Sohn Nicolas. Kurz nach seiner Geburt war sie aus Göttingen nach Hamburg gereist, um ihren ersten Urenkel zu begrüßen. Als ich das Foto sah, musste ich an das Bild denken, das ich aus einem alten Familienalbum kannte. Wie gut, dass meine Omami mich heute regelmäßig besuchen kann und erlebt, wie meine Kinder aufwachsen! Sie war sogar dabei, als Nicolas laufen lernte.

 

Wiebke Wilde, Hamburg

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren