‹ Alle Einträge

Die Geburtsanzeige

 

 
Diese Karte schrieb meine Mutter an meinen Vater, den Obergefreiten Johannes Kellermann, der in Frankreich in Kriegsgefangenschaft war. Sie berichtete ihm von meiner Geburt. Dies geschah allerdings erst mehr als zwei Monate nach meiner Geburt. Im Jahr zuvor war das zweite Kind meiner Eltern, der kleine Lothar – im Alter von knapp zwei Jahre – auf der Flucht vor den Bomben auf die Stadt Krefeld gestorben. Er wurde in Niedermarsberg im Sauerland beerdigt.

Die Karte erreichte meinen Vater nicht, sie kam zurück. Wann er aus der Gefangenschaft entlassen wurde, weiß ich nicht.

Von diesen ganzen Vorgängen erfuhr ich erst vor etwa zwei Jahren, als meine Schwester, die auf der Karte Liesel genannt wird, das Schreiben in den alten Unterlagen meiner 1979 und 1981 verstorbenen Eltern fand. An unseren Familiennamen habe ich inzwischen wieder das ursprünglich gebräuchliche s angehängt.

Franz Kellermanns, Meerbusch

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren