‹ Alle Einträge

Nachschlag

 

(nach Rainer Maria Rilke, »Herbsttag«)

Herr: lass dir Zeit. Der Sommer war nicht groß,
Nimm deinen Schatten von den Sonnenuhren,
und von den Wolken mach den Himmel bloß.

Erlaub den Frauen, doch noch braun zu werden;
sie brauchten wenigstens zehn südlichere Tage,
noch besser zwölf. Ach ja: und jage
noch ein paar Oechsle in den sauren Wein.

Gib Hinz und Kunz noch Zeit, ihr Haus zu bauen,
und mir die Chance, nicht allein zu bleiben.
Ich bin es leid, das Lesen, Briefeschreiben.
Möcht es mit Lou, mit Magda oder Claire
entblößt am Strand und in den Wellen treiben.

Dietrich Hucke, Jena

1 Kommentar

  1.   christoph-friedrich von lowtzow

    ZEin unglaublich gutes Gedicht. So etwas setzt mich in Begeisterungsflammen.(Vom smartphone)

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren