‹ Alle Einträge

Wohlweislich: Mein Wort-Schatz

 

Heute in alten Tagebüchern meiner Mutter gelesen. Sie nahm zu einem Besuch wohlweislich einen Napf Heringssalat mit, in der Annahme, dass die junge Hausfrau zum Mittagessen kaum etwas Gescheites bereithalten würde. Ein unerwartetes Wort; ich stockte beim Lesen. Nicht besserwisserisch überlegen, es fährt keinem über den Mund. Eher bedeutet es: vorausschauen, Realität einkalkulieren, und Notwendiges stillschweigend tun. Ich finde, es ist ein freundliches Wort und sollte nicht aussterben.

Rosemarie Bottländer, Odenthal, Nordrhein-Westfalen

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren