‹ Alle Einträge

Wohlfeil: Mein Wort-Schatz

 

In meinem Umfeld ist niemand, der »wohlfeil« im Gespräch noch aktiv einsetzt. Stattdessen punktet in Zeiten des geilen Geizes das Allerweltswort »billig«. Wohlfeil kennt indes keine negative Facette wie das Synonym billig, das auch spottbillig oder gar banal mit umfasst. Das Wort wohlfeil ist von dem Wörtchen »feil« abzuleiten, das so viel wie vorrätig oder lieferbar bedeutet. Wohlfeile Ware ist zu günstigen Bedingungen erhältlich. Man muss nicht unbedingt »feilschen«, um ihren Preis herunterzuhandeln. Das angebotene ist seinen Preis wert und somit preiswert.

Eberhard Haug-Adrion, Wezembeek-Oppem, Belgien

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren