‹ Alle Einträge

Was mein Leben reicher macht

 

Ein Rotweinabend – ich lese meinem zukünftigen Mann expressionistische Lyrik von Georg Heym vor. Wir malen uns die bunten, wilden, kriegerischen Bilder aus. Dann sage ich: »Der hat den Krieg übrigens nie erlebt. Ist vorher beim Schlittschuhlaufen ertrunken.« Daraufhin er: »So wie Karl Marx, der war ja auch nie im Wilden Westen.« Ich pruste los, nach einem Moment merkt auch er, dass da etwas nicht stimmte. Wir lachen Tränen. Ich liebe diese Prise Verpeiltheit an ihm!

Anna Mackenbrock, berlin

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren