‹ Alle Einträge

Cellophanpapier: Mein Wort-Schatz

 

Kürzlich hat Ansgar Book hier über das Stanniolpapier geschrieben. Seither geht mir das Cellophanpapier meiner Kindertage nicht mehr aus dem Sinn. Wir Fünfziger-Jahre-Kinder sind mit wenig aufgewachsen und haben die seltenen Bonbonpapierchen leidenschaftlich gesammelt, sorgfältigst geglättet, gefaltet und in Streichholzschächtelchen aufbewahrt. Diese Bonbonumhüllungen waren aus Cellophanpapier. Mit ihrer Hilfe wurde unsere kleine Welt ganz bunt.

Hanne Langen, Much, Bergisches Land

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren