‹ Alle Einträge

Fabelschön: Mein Wort-Schatz

 

Im Zimmer unserer zweijährigen Tochter ist es ungewöhnlich still. Ein Kontrollblick: Sie steht mit dem Rücken zu mir, vor ihr die ausgeräumte Kommode, hinter ihr auf dem Boden ein Kleiderchaos! Doch darin steckt Ordnung. Fein säuberlich voneinander getrennt auf Stapeln liegen Hosen, Bodys, T-Shirts, Pullis und Socken. Das einzuräumen wird dauern. Da dreht sich Johanna strahlend zu mir um und sagt: »Johanna macht das fabelschön!« Mir bleibt nur ein lachendes: »Ja!« Seither ist unser Wortschatz um dieses wunderschöne Wort reicher, wie fabelhaft!

Christiane Raig, Walchwil, Schweiz

1 Kommentar

  1.   Gerd Nieschalk

    Für mich hat der Ausdruck „MIt der Wurst nach dem Schinken werfen“ eine andere Bedeutung. Es meint, dass man eine kleine Zuwendung oder Gefälligkeit leistet, um dafür eine größere zurück zu erhalten.

    Mit freundlichem Gruß

    Gerd Nieschalk

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren