‹ Alle Einträge

Knorke: Mein Wort-Schatz

 

In meiner Kindheit in den dreißiger Jahren fanden wir Jungen es knorke, ganze Nachmittage im neuen Freibad herumzutollen oder auf unserem Sandplatz Fußball zu spielen. Heute, mit 88 Jahren, finde ich es knorke, dass es die Seite »ZEIT der Leser« gibt. Das Wörterbuch der deutschen Alltagssprache bietet für dieses Adjektiv die Bedeutungen »ausgezeichnet«, »vorzüglich«, »unüberbietbar«. Keiner dieser Ausdrücke wäre jedoch treffender Ersatz in meinen Beispielsätzen. Da ist es einfach »knorke«, dass ich meinen Wortschatz noch einmal so sinnvoll gebrauchen kann!

Hans Georg Michels, Marl

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren