‹ Alle Einträge

Herbstwind

 

(frei nach Rainer Maria Rilke »Herbsttag«)

Herr, es ist Zeit, der Sommer war sehr schön.
Nun lass die Kerle wieder lange Hosen tragen,
lass eisekalten Wind um ihre Beine jagen!
Ich kann die bleichen Stelzen nicht mehr sehn.

Mein Augenarzt sprach ernst von Allergie,
von trocknen Augen oder Netzhautschaden.
Es stellte sich heraus, es sind die Männerwaden
mit Stoppelhaaren bis hinauf zum Knie.

Herr es ist Zeit, lass auch die weißen Socken
nun lange, lange Zeit im Schrank verschwinden!
Lass – langbehost – die Kerle dann ’ne Frau noch finden,
mit der sie bis zum Frühling auf dem Sofa hocken!

Helga Strassenmeyer, Hamburg


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren