‹ Alle Einträge

Kinderfeind: Mein Wort-Schatz

 

Erst mit Anfang zwanzig, in meiner ersten WG-Küche, wurde mir klar, dass das Wort Kinderfeind nicht die offizielle Bezeichnung für einen Gummischaber ist. Und das kam so: Wie alle Kinder hat sich mein älterer Bruder immer auf die Teigreste in der Backschüssel gefreut. Als aber meine Mutter einmal sehr gründlich mit besagtem Gummischaber zu Werke ging, rief er aus: »Das ist ja ein richtiger Kinderfeind!« Von da an gab es in unserer Familie nur noch dieses Wort. Vom »Gummischaber« sprach keiner mehr. Mittlerweile habe ich eine eigene Familie – und natürlich einen »Kinderfeind« in der Schublade.

Monika Zeiler, Nürtingen

1 Kommentar

  1.   Sabine Cohrs

    Liebe Frau Zeiler, wie ähnlich sich doch Familienalltag ist… Der kleine Unterschied: bei uns heißt es in vierter Generation „Kinderschreck“.
    Freundliche Grüße aus Winsen an der Luhe.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren