‹ Alle Einträge

Goethe im Garten

 

Dieses Baums Blatt, der von Osten / Meinem Garten anvertraut, / Giebt geheimen Sinn zu kosten / Wie’s den Wissenden erbaut, so beginnt Goethes Gedicht Ginkgo Biloba. Auf einer Studienfahrt nach Berlin und Weimar mit dem Leistungskurs Deutsch habe ich im Juni 1992 in der Schlossgärtnerei Dornburg an der Saale einen Ginkgo-Setzling erworben. Inspiriert dazu hatte mich die Besichtigung des Renaissanceschlosses, in dem Goethe im Jahr 1828 einige Zeit verbracht hat. Eingepflanzt in unseren Reihenhausgarten, hat sich der »Fächerbaum« Jahr für Jahr entfaltet und muss seit einigen Jahren im Herbst von unserem Gärtner sogar geschnitten werden, damit er den Nachbarn nicht zu viel Schatten beschert. Aber unseren kleinen Garten prägt er eindrucksvoll.

Jutta Collmann, Ortenberg, Baden

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren