Lesezeichen
‹ Alle Einträge

Zitronen

 

Sehr geehrte Frau Breede,

Ihr auf der Leserseite der ZEIT (49/2013) veröffentlichtes Rezept für Salzzitronen machte mich sehr neugierig. Inzwischen habe ich es mehrfach selbst erprobt. Ich liebe Zitronen, befinde mich ja im Land, »wo die Zitronen blüh’n«, und schöpfe daher aus dem Vollen (anbei ein Foto meiner diesjährigen Ernte im Garten von Freunden). Nun schreibe ich Ihnen, weil ich folgendes Risotto-Rezept für Ihre Salzzitronen erfunden habe, mit dem ich auch bei italienischen Gästen schon großen Erfolg hatte. Vielleicht macht es Ihnen ja auch Freude:
Eine Zwiebel fein gewürfelt in Olivenöl andünsten, eine halbe oder auch ganze Salzzitrone fein gehackt dazugeben. Eine Tasse Reis dazu, alles noch weiterdünsten und dann nach und nach Brühe zugießen (darf ein Würfel sein), bis es ein schönes, sämiges Risotto wird. Am Schluss noch geriebenen Parmesankäse einrühren und eventuell frisch gehackte Petersilie darüberstreuen.

Buon appetito!
Sehr herzliche Grüße aus dem Süden

Hannelore Ciofi Iannitelli,
Cerveteri/Italien