‹ Alle Einträge

Regierung sucht Motto

 

Frau Merkel ist keine Sprücheklopferin. Was Vorteile hat. Anders als ihr Vorgänger im Kanzleramt musste sie selten großspurige Sätze zurücknehmen oder sich an ihnen messen lassen.

Es hat aber auch Nachteile. Merkel, die Naturwissenschaftlerin, hat Schwierigkeiten damit, prägnant zu formulieren. Dieses Problem begleitet sie seit langem. Schon in Oppositionszeiten beklagten sich Journalisten, Merkel könne keine Soundbites produzieren, also: kurze TV-taugliche Botschaften. Versucht sie doch mal zuzuzspitzen, misslingt das: Noch heute bereut Merkel angeblich, dass sie einmal angekündigte, Deutschland „durchregieren“ zu wollen. Auch als „schwäbische Hausfrau“, die Krisen löst, hat sie sich nie wieder bezeichnet.

Deshalb verwundert es auch nicht, dass Merkel noch kein Motto, keinen griffigen Slogan für ihre neue Regierung gefunden hat. Am Anfange der Woche erlaubte sich die Kanzlerin einen Moment der Offenherzigkeit, als sie einem Journalisten anvertraute, danach noch zu suchen.

Selber Schuld. Nun ist Fraktionschef Volker Kauder gestern Abend vorgeprescht. Er bezeichnete das Bündnis mit der FDP als „Koalition des Wachstums, des Aufbruchs, der Zuversicht“. Auch Guido Westerwelle, ein Phrasendrescher von höchster Güte, wird sicher bald nachlegen. Steuersenkungsregierung. Man-spricht-deutsch-Bund. Gelb-schwarze Allianz, irgendsowas.

Also, Frau Kanzlerin, das Wochenende geben wir Ihnen noch. Zwei Tage Spazierengehen und Plaumenkuchenbacken. Sonst reichen wir ab Montag Vorschläge ein.

Und bitte nicht wieder „Koalition der neuen Möglichkeiten“! So taufte Merkel ihr erstes Regierungsbündnis.

12 Kommentare


  1. auch ich halte die WORTWAHL des Herrn Sarrazin bedenklich, aber warum
    sollte er zuruecktreten ? Er kann doch EINE Meinung haben zudem doch
    in den Kommentaren zum Ausdruck kommt, dass ER sagt was VIELE denken,
    gewiss etwas ungeschickt, aber der ZENTRALRAT DER JUDEN mischt sich mal wieder in alles ein, es wird langsam laestig , tut mir leid !


  2. habe leider den falschen artikel kommentiert, sorry !

  3.   alpe

    „Auch Guido Westerwelle, ein Phrasendrescher von höchster Güte, wird sicher bald nachlegen.“

    Konnte mir ein Schmunzeln nicht verkneifen.

  4.   Mario

    Frau Merkel hat es grade auch nicht leicht. Aber wenn ich mir sie so ansehe, dann muss ich mir sehr oft das Lachen verkneifen.

  5.   Chris

    Ja ja die gute alte Frau Merkel. Manchmal hat sie ja gute Vorschläge…. aber manchmal wird mir schlecht, wenn ich sie zuhören muss.

  6.   Birgit

    Die liebe Frau Merkel. Das richtige Motto zu finden, wird wohl nicht so leicht sein. Aber sie hat sicherlich ihre Berater, welche Ihr helfen.

  7.   Rosi

    Tja, Frau Merkel… eine kühle Taktikerin, die sich aber ab und an auch von ihrer menschliche Seite zeigt…

  8.   Karl

    Hoffen wir, dass unsere Angela die Sache diesmal mehr als nur „aussitzt“.

  9.   Sandy

    Liebe Rosi… das ist auch meine Meinung!


  10. Vielleicht würde ein Blick in die Karten unseren Politikeren weiterhelfen? 🙂

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren