Das Fahrrad-Blog

Unterwegs mit dem Hochrad-König

Von 30. April 2013 um 15:49 Uhr

Ciclavia 2013  from Richie Trimble on Vimeo.

Was ist die größte Herausforderung beim Hochradfahren? Möglichst selten abzusteigen. Denn aus vier Metern Höhe braucht der Fahrer eine Weile. Das Video hier ist beim jüngsten CicLavia in Los Angeles vor zwei Wochen entstanden. Das ist eine Art autofreier Tag, für einige Stunden sind die Straßen für den Autoverkehr gesperrt. Es ist eine der wenigen Aufnahmen aus Fahrerperspektive und absolut sehenswert. Ich habe es in einem Hamburger Fußballblog gefunden. Was auch zeigt, wie skurril und selten in Europa die Hochräder sind. Ganz anders als in den USA.

In Städten wie Boston, Portland, Minneapolis oder New York City gehören die sogenannten Freakbikes, auch Tallbikes oder Mutantbikes genannt, bei Paraden oder Fahrraddemos seit Jahren zum Straßenbild. Tallbikefahren ist dort eine ganz eigene Kultur. Die Fahrer geben sich Spitznamen, sie kostümieren sich für die Ausfahrt und organisieren sich in Gangs die SCUL, Black Label Bike Club, Zoobomb, The Winking Circle, C.h.u.n.k. 666 oder Cyclecide heißen. Die einen cruisen nachts gemeinsam durch die Straßen, die anderen flanieren tagsüber auf bunt geschmückten Radriesen durch die Stadt, wie etwa die Irondelles aus Portland. Sie sind ein Tall-Bike-Ladies-Klub und bauen ihre Räder selbst.

Was vor etwa zwei Jahrzehnten als Untergrundbewegung begann, ist längst in allen Bildungsschichten angekommen. Studenten, Fahrradkuriere, Professoren, Künstler und Büroangestellte sind dabei. Was sie antreibt, reicht von Kunst über Konsumkritik bis hin zur Forderung nach einer fahrradfreundlichen Verkehrspolitik.

Normalerweise sind die Räder Doppeldecker, zwei Rahmen werden übereinander geschweißt. Aber schon immer gab es mehrstöckige Radriesen, wie die Seite johnnypayphone.net recht anschaulich illustriert. Die ersten Tallbikes wurden von den Männern gefahren, die abends die Gaslampen anzündeten. Fast zeitgleich kamen auch die Safetys auf, die Sicherheitsräder oder auch Niederräder – eben die Räder, wie wir sie heute kennen.

Kategorien: Fahrstil, Kultur, Räder
Leser-Kommentare
  1. 1.

    Wie freaky ist das denn?
    Nur bei einer Vielfalt kann es eine Entwicklung geben!
    Das gilt für alle bereiche.

    • 1. Mai 2013 um 14:34 Uhr
    • ALi
  2. 2.

    Na ja – die Amis.

  3. 3.

    Man muss gar nicht bis über den Atlantik gucken, um über Tallbikes zu schreiben…
    In der so ziemlich besten Bikekitchen Deutschlands, die man in der 2000 Jahre alten Fuggerstadt Augsburg findet, basteln die ehrenamtlichen Mitarbeiter seit langem solche genialen Bikes aus den lustigsten Sachen zusammen. Siehe:
    http://bikekitchenaugsburg.wordpress.com/tag/tall-bike/.
    Die Dinger sind einfach nur awesome und wer mal mit sowas gefahren ist, sieht die Welt tatsächlich aus einem anderen Blickwinkel :-)
    Sowas macht Fahrradkultur aus! Mehr davon auf deutschen Straßen! Naja, dann müsste man aber auch in regelmäßigen Abständen Aufstiegs- und Abstiegsstationen aufstellen ;-)

    • 1. Mai 2013 um 16:45 Uhr
    • ManuS
  4. 4.

    [...] Was ist die größte Herausforderung beim Hochradfahren? Möglichst selten abzusteigen. Denn aus vier Metern Höhe braucht der Fahrer eine Weile. Das Video hier ist beim jüngsten CicLavia in Los Angeles vor zwei Wochenentstanden. Das ist eine Art autofreier Tag, für einige Stunden sind die Straßen für den Autoverkehr gesperrt. Es ist eine der wenigen Aufnahmen aus Fahrerperspektive und absolut sehenswert. Ich habe es in einem Hamburger Fußballblog gefunden. Was auch zeigt, wie skurril und selten in Europa die Hochräder sind. Ganz anders als in den USA….>Video ansehen / mehr. [...]

  5. 5.

    Tolles Video!!!

    • 1. Mai 2013 um 17:06 Uhr
    • Alex
  6. 6.

    Wie dumm kann man eigentlich sein? Ein (un)absichtlicher Schubser kann sein Leben verändern oder beenden!

    • 1. Mai 2013 um 17:09 Uhr
    • asduaasd
  7. 7.

    Toll! Am besten jetzt noch als Fixie, ohne Bremsen, ohne Licht, ohne Klingel bei Nacht Vollgas im Suff auf’m Gehweg – cooler gehts wirklich nich …

    • 1. Mai 2013 um 21:46 Uhr
    • Ullemulle
  8. 8.

    SUV Trend, jetzt auch bei Fahrrädern

  9. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)