Politik, Kultur und Rätsel für junge Leser

Basteln für den Weihnachtsbaum – Wiegenkind

Von 10. Dezember 2009 um 15:41 Uhr

Kindliegendgroß

Ein Tannenbaum ist noch lange kein Weihnachtsbaum. Dazu wird er erst mit viel Schmuck. Am schönsten wird der Baum, wenn seine Anhänger selbst gebastelt sind. Hier findest Du drei Anleitungen für ganz besonderen Weihnachtsbaumschmuck – zum Beispiel für ein Wiegenkind

Von Anne-Katrin Schade

Für ein Wiegenkind brauchst Du:

  • eine halbe Walnussschale
  • eine Rohholzperle
  • einen weißen Pfeifenputzer (Chenilledraht)
  • Filz in Rot oder Weiß
  • etwa 30 Zentimeter Baumwollfaden
  • Klebstoff
  • Glitzerkleber in Gold
  • einen kleinen Schraubenzieher
  • einen dünnen schwarzen Filzstift
  • einen roten Buntstift

So geht’s:

Zuerst brauchst Du eine Wiege – also eine halbe Walnussschale. Es ist etwas schwierig, eine Nuss so zu teilen, dass sie genau in zwei Hälften fällt. Ein Nussknacker bricht die Schale schnell in kleine Stücke. Bohr deshalb lieber den Schraubenschlüssel am stumpfen Ende der Nuss vorsichtig zwischen ihre Hälften. Falls Deine Nuss eine ganz harte ist, frag Deine Eltern, ob sie Dir helfen können.

Annenuss

Als nächstes kommt die Aufhängung, damit das Wiegenkind schaukeln kann. Knote dafür beide Enden des Baumwollfadens zusammen, so dass eine Schlaufe entsteht. Den Knoten klebst Du mittig in der Nuss fest.

annenusskissen

Nun kommt das Bettzeug aus Filz. Für das Kopfkissen schneidest Du ein kleines Rechteck aus. Falte es einmal in der Mitte und kleb es an einer Seite in der Nuss fest. Schöner sieht es aus, wenn Du es an der stumpfen Seite der Nuss platzierst.

Für die Bettdecke leg die Nuss mit der offenen Seite auf den Filz und zeichne den Umriss ab. Schneide den Filz entlang der Linie aus. Jetzt hast Du ein rundes Filzstück, das als Decke direkt auf die Nuss passt.

Annewurm

Fehlt noch das Kind für die Wiege: Steck dafür den Pfeifenputzer durch die Holzperle, so dass oben der Draht ein kleines Stück heraussteht. Das sieht später aus wie die Haare des Kindes.

Unten ragt ein langes Stück Draht hervor. Das drehst Du zu einer Spirale, die Du dann mit den Fingern zusammendrückst – nun hat das Kind einen Körper. Auf die Holzkugel malst Du mit dem schwarzen Filzstift ein Gesicht, mit dem Buntstift rote Bäckchen.

Annekindhalb

Leg das Kind in die Nuss und die Decke auf das Kind. Damit es hervorgucken kann, schneide an einer Seite der Decke ein Stück ab. Hat die Decke die richtige Größe, klebe sie vorsichtig auf die Längsseiten der Nussschale – über das Kind.

annekindglitzer

Wenn Du magst, streich noch Glitzerkleber auf die Decke. Dann strahlt Dein Wiegenkind besonders schön im Kerzenlicht des Tannenbaums.

  1. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)