‹ Alle Einträge

Bier aus einem Wal-Fossil brauen

 

Der Hype um das Craft Bier nimmt bisweilen kuriose Züge an. Die Braumeister experimentieren mit Hopfensorten, mit Aromen und neuen Zutaten, um möglichst einzigartige Biere zu erschaffen. Einzigartig dürfte das Bone Duster Paleo Ale der Lost Rhino Brewery in jedem Fall sein, denn die Hefekulturen stammen von einem ausgestorbenen Wal, dessen Fossilien in einem Sumpf von Virginia entdeckt wurden.

Kein Witz: Ein Forscher (und Bierliebhaber) hat auf einem Wal-Fossil Hefe-Organismen entdeckt, diese vom Knochen abgekratzt und sie an einen befreundeten Mikrobiologen (und Bierliebhaber) geschickt. Zur Überraschung der Beiden konnten sie damit Bier brauen. Die Hefe ist zwar nicht ganz so potent und nimmt sich immer mal wieder eine Auszeit im Gärungsprozess, aber es funktioniert. Vermutlich stammt sie auch nicht aus der Zeit des Wals, sondern hat sich erst im Sumpf zu den Knochen gesellt, aber trotzdem: Fossil-Bier! NPR hat die Geschichte in ein wunderbar kurzweiliges Video gepackt.

(via)

1 Kommentar


  1. […] Wider das Rein­heits­ge­bot: Ein ein­zig­ar­ti­ges Craft Bier hat die Lost Rhino Bre­wery mit ihrem „Bone Dus­ter Paleo Ale“ geschaf­fen. Hier stam­men die Hefe­kul­tu­ren von einem aus­ge­stor­be­nen Wal, des­sen Fos­si­lien in einem Sumpf ent­deckt wur­den. Zeit (mit Video) […]

 

Kommentare sind geschlossen.