Daten in Bewegung

Vor einem Jahr hätte die folgende Karte recht leer ausgesehen: Doch in den vergangenen zwölf Monaten hat sich weltweit in Sachen OpenData einiges getan. Ein österreichisches Projekt hat sich die Mühe gemacht, viele staatliche und private Initiativen für Datenkataloge und Datenwettbewerbe mit „Open Government Data“ zu kartieren.

Initiatoren:
ROT lokale/regionale Regierung
GRÜN – lokale/regionale NGO-Initiative
GELB nationale Regierung
TÜRKIS nationale NGO-Initiative
Weiter„Daten in Bewegung“

 

Alles dreht sich um Transparenz

Transparenz Kreislauf Ausschnitt

Bei OpenData dreht sich alles um Transparenz. Wer wie mitarbeiten muss, um diese herzustellen, hat die Organisation Open3 aus Österreich unlängst in einem Schema dargestellt. Es fasst zusammen, wer in den einzelnen gesellschaftlichen Bereichen mitarbeiten sollte und was OpenData auslösen kann. Die Grafik findet sich auf der genannten Website in verschiedenen Formaten und Größen – sie darf weiter verwendet werden . Weiter„Alles dreht sich um Transparenz“

 

Video: Sieben Minuten OpenData

Falls Ihr Browser HTML5 nicht unterstützt, klicken Sie auf „Flash Player“ unter dem Video.

„OpenData – Abschied vom Amtsgeheimnis?“ So lautet der Titel des oben stehenden Videos vom Elektrischen Reporter. Es führt in die Thematik ein, stellt einige Protagonisten der OpenData Bewegung in Deutschland vor und zeigt, was in Großbritannien mit staatlichen Datensätzen geschieht.

Zusammen mit dem ZDF wird derzeit in einem „Labor“ an dem Format „ePolitik – Demokratie und Netz“ geschraubt. Der elektrische Reporter Marius Sixtus dokumentiert die Experiemente in einem dazugehörigen Blog.

Update: das Video läuft derzeit nicht