‹ Alle Einträge

Endlich Planungssicherheit für Autogas-Autos

 

ar –  Autogas wird bis zum 31. Dezember 2018 steuerlich begünstigt. Dies sieht die Neufassung des Energiesteuergesetzes vor, das der Bundestag am 29. Juni beschlossen hat. Am 7. Juli wird das neue Energiesteuergesetz den Bundesrat passieren, am 1. August 2006 soll es in Kraft treten. Damit werden Erdgas und Flüssiggas als alternative Kraftstoffe steuerlich gleich behandelt.

Lange Zeit sah es so aus, als würde die steuerliche Begünstigung von Autogas 2009 fallen und nur Erdgas weiter begünstigt. Dank der neuen Planungssicherheit dürften weitere Hersteller Autogasmodelle anbieten. Nach Angaben des DVFG (Deutscher Verband Flüssiggas) wird das Autogas-Tankstellennetz in Deutschland bis Jahresende auf 2000 Stationen anwachsen und eine flächendeckende Versorgung mit dem Kraftstoff gewährleisten.

 

1 Kommentar

  1.   Kathrin Jockwer

    Hallo Herr Kessler,

    das hört sich gut an, wenn jetzt die Gasanlage von unserem Omega vernünftig laufen würde, wäre es perfekt…

    Vielleicht können sie uns helfen, wir sind aus dem unten beschriebenen Grund auf der Suche nach einem Sachverständigen für LPG-Gasanlagen:

    Wir fahren einen Opel Omega 2L, Baujahr 1999, der seit knapp einem Jahr mit einer Zavoli-Anlage nachgerüstet wurde.
    Schon bei der ersten Fahrt mit Autogas piepte die Anlage und fuhr plötzlich wieder auf Benzin. (Mein Mann stellte anschließend fest, dass ein Schlauch abgeplatzt war.)
    Seitdem sind wir regelmäßig alle vier bis sechs Wochen beim Gasumrüster. Beim Umschalten vom Benzin- in den Gasbetrieb schaltet sich dann oft sporadisch die Motorelektronik ein und das Auto läuft unrund. Zweimal schaltete der Gasbetrieb ohne erkennbaren Grund einfach in den Benzinbetrieb zurück und mit Gas ging gar nichts mehr.
    Der Gasumrüster bastelt, er gibt sich Mühe, es führt aber nicht zum Erfolg:
    Mal wird ein Reduktorstück ausgebaut, ein dicker Schlauch gegen einen dünnen Schlauch ausgetauscht, u.s.w.
    Die Anlage läuft danach erst einmal für ca. vier bis sechs Wochen wieder.
    Wir haben auch die Einstellsoftware kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, und damit auch lange herum probiert.

    Wir möchten gerne einmal überprüfen lassen, ob der Gasumrüster inkompetent ist, oder ob der Fehler bei uns oder am Auto liegt.
    Falls der Fehler beim Gasumrüster liegt, brauchen wir das natürlich schriftlich…

    Vielen Dank!

    Kathrin Jockwer

    P.S.: Unser Kadett Baujahr ’91 mit der alten, zuverlässigen Technik läuft mit LPG seit 25.000 km ohne Probleme…

 

Kommentare sind geschlossen.