‹ Alle Einträge

China nimmt „The Big Bang Theory“ aus dem Netz

 

Die Empörung der Internetnutzer in China ist groß: Über 25.000 Blog-Einträge beschäftigen sich mit dem plötzlichen Verbot der amerikanischen Fernsehserie The Big Bang Theory. Mehrere Millionen Nutzer haben die Einträge kommentiert. Fast alle sind verärgert, bei den meisten herrscht Unverständnis: Warum trifft es ausgerechnet die Nerd-Serie? Warum Supergehirn Sheldon?

Die amtliche Behörde für Medienkontrolle hat am Wochenende ohne Vorwarnung dem Internetportal Sohu untersagt, die auch in China beliebte US-Sitcom weiter auf ihrer Plattform anzubieten. Wer wie bisher auf die Seite klickt, kann die insgesamt sieben gestreamten Staffeln nicht mehr abrufen. Stattdessen erscheint die kurze Mitteilung: „Es tut uns leid. Aber aus rechtlichen Gründen ist es für uns nicht mehr möglich, diesen Service anzubieten.“ Eine genaue Begründung fehlt.

Zensur ist in China Alltag. Immer wieder blockieren die Behörden Websites, lassen Blog-Einträge löschen und manch ein Kinofilm wird so sehr verstümmelt, dass für den Zuschauer der Handlungsstrang nicht mehr nachvollziehbar ist. Bislang zensierten die Behörden jedoch, weil ihnen die politische Richtung bestimmter Szenen nicht passte. Zuweilen wird auch Gewaltverherrlichung als Begründung angeführt. Seit einigen Wochen greifen die Zensurbehörden besonders hart gegen den chinesischen Internetkonzern Sina durch: wegen angeblich pornografischer Inhalte.

Chinas Behörden verbieten The Big Bang Theory im Internet.
Chinas Behörden verbieten The Big Bang Theory im Internet.

Doch all diese Kriterien treffen auf die Sitcom The Big Bang Theory überhaupt nicht zu. Und die ebenfalls seit dem Wochenende vom Netz verbannten US-Serien Navy CIS, The Good Wife und The Pracice gehören ebenfalls zu den eher harmlosen TV-Serien aus den USA.

Die Polit-Serie House of Cards hingegen ist bislang von der chinesischen Zensur unbehelligt geblieben. Dabei thematisiert diese Serie ganz explizit das schwierige Verhältnis zwischen den USA und der Volksrepublik. In der zweiten Staffel taucht sogar ein korrupter milliardenschwerer Chinese auf, dessen Kontakte bis hin zur chinesischen Führungsspitze reichen. Angeblich ist Chinas Botschafter in den USA ein großer Fan der Serie. Und brutale Serien wie Breaking Bad bleiben ebenfalls von der Zensur unbehelligt. Die besonders blutrünstige Fantasyserie Games of Thrones schafft es sogar ins chinesische Staatsfernsehen.

Was sind dann die wahren Gründe für das Streaming-Verbot von The Big Bang Theory? Sie sind wirtschaftlicher Natur.

Anders als das von jeher überregulierte Staatsfernsehen war Chinas Netzwelt viele Jahre lang ein Tummelplatz für Raubkopierer und Internetpiraterie, auf dem so ziemlich jede jemals produzierte Filmsequenz dieser Welt und jeder Blockbuster aufzufinden war. Hollywood konnte noch so viele Klagen bei der Welthandelsorganisation wegen Verletzung von Urheberrechten einreichen und sich von der chinesischen Führung das Versprechen einholen, gegen die Piraterie vorzugehen. Vergeblich. Die neueste Folge war noch nicht mal im US-Fernsehen ausgestrahlt, da kursierten sie als Stream bereits im chinesischen Internet.

Hollywood und die großen US-Fernsehstudios machten vor ein paar Jahren aus der Not eine Tugend. Sie verkauften Internet-Portalen wie Youku, Sohu und Tencent Lizenzen für ihre Serien und Filme. Ihre Kalkül: Lieber über kleine Werbeeinblendungen ein bisschen mitverdienen als gar kein Geld bekommen. Seitdem sind sie in bester HD-Qualität jederzeit, kostenlos und in voller Länge abrufbar. So wie die staatlichen Behörden schon nicht wirklich gegen die Internetpiraterie vorgegangen waren, ließen sie die chinesischen Videoportale auch mit dem neuen Geschäftsmodell gewähren. Sie sahen darin wohl lediglich einen Nischenmarkt.

Bis zu diesem Wochenende: The Big Bang Theory zählt seit 2009 mehr als 1,1 Milliarden Abrufe. Walking Dead wurde allein im Februar von 7,9 Millionen Zuschauern angeklickt, Sherlock über fünf Millionen mal. Die privat betriebenen Videoportale haben sich zu ernsthaften Konkurrenten für die chinesischen Fernsehsender entwickelt. Die sind allesamt in staatlicher Hand und deren Programm entsprechend linientreu und altbacken.

Mithilfe der Zensurbehörden wollen die Staatssender offenbar verlorenes Terrain zurückgewinnen. Offensichtlich sind nicht mehr politisch fragwürdige Inhalte für die chinesischen Behörden das Kriterium für eine Absetzung einer Sendung, sondern allzu hohe Zuschauerzahlen.

Am Dienstag gibt der Staatssender CCTV zudem bekannt, demnächst selbst The Big Bang Theory auszustrahlen. Synchronisiert und frei von Gewalt oder fragwürdigen politischen Inhalten, versichert CCTV – als hätte Sheldon jemals einen Umsturz in China geplant.

31 Kommentare

  1.   GTI

    Im Staatsfernsehen läuft Game of Thrones, also so schlimm kann die Zensur ja nicht sein….
    Wird in Frankreich nicht auch Zensiert? Muss da nicht ein bestimmter Anteil von Musik französisch sein? Ist das etwa keine Zensur?


  2. Hm… schade für China. Allerdings bin ich mir sicher, dass es nach wie vor Möglichkeiten gibt – vielleicht nicht in HD, aber in ausreichender Qualität sicherlich. Ich für meinen Teil mag TBBT.


  3. @Loncaros: Wenn man nach etwas thematisch ähnlichem sucht, bietet sich „The IT Crowd“ aus dem vereinigten Königreich an. Qualitativ wesentlich hochwertiger, als der nur öberflächlich auf Nerd getrimmte Klamauk aus den Staaten.

    Ansonsten eventuell noch die ersten Staffeln von „Community“. Auch hier wird die Nerd-Kultur wesentlich sensibler thematisiert, als bei TBBT.

  4.   Troy&Abed_in_the_Morning

    Kann mich Burgingham da nur anschließen. Schaue TBBT zwar auch, aber nur wenn ich überhaupt keine Gehirnzelle in meinem Kopf belasten möchte. Die Serie ist amüsant, fordert den Zuschauer allerdings kein bisschen.

    Community ist auf diesem Feld deutlich lustiger und intelligenter und eröffnet einem auch nach mehrmaligem Schauen noch Facetten, die nicht einfach an der Oberfläche schwimmen.

    Wie gesagt, nichts gegen harmlosen Schwachsinn, den braucht jeder Mensch in gesunden Dosen. Aber TBBT als eine der besten Serien überhaupt darzustellen, zeugt von ziemlichem Unwissen über die grandiose Fernsehlandschaft, die es zur Zeit gibt. Leider schaffen es nur die wenigsten wirklich guten Serien über den großen Teich und wenn, dann werden sie gnadenlos totsynchronisiert.

  5.   EDL

    Also in den 90ern und etwas darüber hinaus, hab auch noch die Zeit mit Comedy-Serien verbracht … aber wenn man älter wird: irgendwann hat man nicht nur das Gefühl, dass sich in der Glotze alles wiederholt … es ist wirklich so, dass es im Prinzip nichts zum Vorschein kommt, wofür es sich lohnt Zeit zu investieren. Das gilt auch für Hollywood-Blockbuster-Blödsinn.

    Insofern kann man sich Fernsehen generell auch klemmen und EDL (der seit einiger Zeit gar kein Fernsehgerät mehr besitzt) fühlt sich von guten Arte-Dokus (via Internet) oder so manchem Film in kleinen Programmkinos ausreichend unterhalten …

    … und wenn das Leben wirklich mal langweilig werden sollte (kaum vorstellbar) gibt es noch so viele Bücher wo beim Lesen Gedanken und Bilder im Kopf von keiner Verfilmung zu toppen sind!

    In diesem Sinne – nichts für ungut! ;)


  6. Endloser Artikel … nur das ganz unten die völlig harmlose Lösung des ganzen steht:
    „Am Dienstag gibt der Staatssender CCTV zudem bekannt, demnächst selbst The Big Bang Theory auszustrahlen. Synchronisiert und frei von Gewalt oder fragwürdigen politischen Inhalten, versichert CCTV – als hätte Sheldon jemals einen Umsturz in China geplant.“

    Die unglaubliche Masse an Werbung die auf allen CCTV Kanälen läuft will man sich halt vermutlich mal nicht durchs WWW abwerten lassen…


  7. zu 3. „informieren sich immer mehr leute alternativ im netz und machen sich so ihr eigenes bild von der wahrheit.“

    Der Satz passt – wahrscheinlich ungewollt – genau. Jeder macht sich ein eigenes Bild von Wahrheit. Das führt aber nicht unbedingt immer zu einem besseren Bild der Wahrheit selbst, denn die vielen kursierenden Pseudo-Informationen führen eher zu vielen egoistischen Pippi Langstrumpfs („mache mir die Welt, wie sie mir gefällt“)


  8. the Burgingham

    the IT crowd habe ich auch, ist eigentlich genau das gleiche wie TBBT…

    Troy kann ich eher zustimmen, Community ist schon ziemlich geistreich.

    GAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAY :)

  9.   letni77

    Ü 30

    Sheldon is ne BOMBE!


  10. „Hm, kommt mir irgendwie bekannt vor, aber woher nur? Achja zum Beispiel von YouTube. Leider ist das nur die Spitze vom Eisberg, unbeliebte Seiten werden seitens der Staatsgewalt aus fadenscheinigen Gründen entfernt (unter dem Deckmantel des Rechtsextremismus, Antisemitismus u.ä.) oder sind ohne auf herkömmlichen Wege überhaupt nicht erreichbar. Passiert auch hier im freiheitlich-demokratisch unzensierten Deutschland. Der Dieb schreit “Haltet den Dieb!” ein primitives aber dennoch nach wie vor funktionierendes Mittel der Manipulation.“
    .
    Ich rieche unterschwellig die Verschwörungstheorien hinter diesem Kommentar brodeln… riecht das noch jemand ?

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren