‹ Alle Einträge

Perfekter Halt fürs Smartphone – bei schönem Wetter

 
© Bike City Guide
© BikeCityGuide

Einfacher geht es kaum. Die Macher von BikeCityGuide haben sich ein Prinzip aus zwei Silikonschlaufen ausgedacht, um Smartphones am Lenker zu befestigen. Das Gerät ruht später auf einem weichen Silikonquadrat am Lenker. Die beiden Enden schlingt man zuvor einmal ums Rohr, zieht eine der Schlaufen durch einen Schlitz im Silicon und legt die Enden dann ums Smartphone.

Das System hält selbst offroad. Zudem ist es recht universell einsetzbar. Auf der Fahrradmesse VELOBerlin habe ich noch das Vorgängermodell gekauft, das auf dem Foto abgebildet ist. Damit kann man selbst einfache Mobiltelefone am Lenker befestigen. Das Nachfolgermodell hält das Smartphone an vier Ecken, wie das unten stehende Video zeigt.

Der Vorteil: Die Halterung funktioniert für verschiedene Formate. Der Nachteil: Man kann sie eigentlich nur bei gutem Wetter benutzen. Das Silikonband wird in Österreich hergestellt, heißt FinnMount Smartphone-Halterung und kostet 10 Euro.

5 Kommentare

  1.   Wilfried

    Was nützt mir dieser Vorschlag? Nichts, denn ich habe kein Smartfon. Wie wäre es denn mal mit besseren Bremsen am Pedelec?


  2. Wie wäre es mit Muskelkraft? ;)

    Spaß beiseite. Ich besitze seit einem Jahr den Klickfix Phone Bag für mein Mountainbike. Teure Anschaffung (ca. 35€), aber definitiv das Geld wert. Ein bestandener Alpencross zeugt davon. Für Straßenräder tut es sicherlich auch eine einfachere Lösung. Ich benötige aber eine Befestigung + Hülle, die absolut erschütterungsfest, wasserdicht und sturzrobust ist. Um Plastikklemmen mache ich da einen großen Bogen.

    Einzig mit den neuen, übergroßen Plastikbombern von Samsung und co. wird es etwas schwierig – zumindest das Klickfix reicht nur bis zu einer Größe von etwa 130x70x10mm.

  3.   Mr. Mo

    Lieber Wilfried, ich habe aber ein Smartphone und würde dieses gerne häufiger in fremden Städten als Navi einsetzen. Von daher habe ich mich wiederum über den Beitrag von Frau Reindl gefreut, genau wie über den über die Wasserkistenhalter usw., während z.B. die Beiträge über Fahrradkunst nicht so meins sind.

    Mal Sie mal daran gedacht, dass andere dieser Beitrag schon interessieren könnte? Ich habe dafür kein Pedelec, hätte aber trotzdem kein Problem damit, wenn über ihre Frage (oder über Fahrradkunst etc.) hier ein Beitrag steht. Obwohl es vermutlich sogar weniger Pedelec- als Smartphone-Besitzer gibt.

    So ist das halt mit Blogs: Die können nur selten mit jedem Beitrag das enthalten, was mich hundertprozentig interessiert. Vielleicht fragen Sie Frau Reindl einfach mal höflich, ob sie dazu etwas schreiben kann, anstatt herumzunörgeln.

  4.   Jennerwein

    „Was nützt mir dieser Vorschlag? Nichts, denn ich habe kein Smartfon. Wie wäre es denn mal mit besseren Bremsen am Pedelec?“
    Mal zum Fachhändler, vielleicht hat Magura was. Es braucht vielleicht noch eine andere Gabel. Dann istb man so mit 500€ dabei.

  5.   Wilfried

    Lieber Mr.Mo, Diese Kritik habe ich nur geäußert, damit sich nicht nur an den Dingen orientiert wird, welche viele haben. Es soll ja auch Leute geben, welche nicht dem Trend hinterher laufen. Dies ist leider mit vielen Sachen so, siehe Facebook. Ich hätte es lieber gesehen, wenn es eine Befestigung gegeben hätte, welche flexibler auf mehrere Händys gepasst hätte und eben nicht nur auf dieses. Fraglich ist ja auch, ob das Smartfon noch funktioniert, wenn man damit durch die Kälte fährt. Glaube ich ja nicht. Kälte ist für Batterien in Handys schlecht. In einem Blog könnten auch Anregungen für weniger stehen!
    Leider stand da aber nichts über die Gefährdung bei dieser Art von Gepäckträger. Ich habe auch darauf hin gewiesen. Zum Pedelec. Ich fahre schon lange Pedelec, leider wird dieses Thema stiefmütterlich behandelt, und wenn darüber berichtet wird, wird das Fahren in der Stadt angesprochen, doch auf dem Land wird du direkt tot gefahren. Und von Einsicht ode Verbesserung an Ampelschaltungen ist dort garnichts zu erkennen, da es auf dem Lande mehrere Zuständigkeiten gibt, und jeder dem anderen den schwarzen Peter zuschiebt, aber am Ende keiner zuständig ist und es sich nichts ändert!!

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren