‹ Alle Einträge

Sugardaddy Google sollte sich eine Zeitung leisten

 

Rupert Murdoch, einer dieser Medienmogule, möchte gern das Wall Street Journal kaufen, sowie dessen Eigentümerfirma Dow Jones, die noch eine Nachrichtenagentur und einiges anderes betreibt. Das würde so 5 Mrd. $ kosten. Jetzt, da dieser Vorschlag erst mal auf dem Tisch ist, könnten auch andere auf die Idee kommen, sich ein 125 Jahre altes Traditionsmedium zu kaufen. Zum Beispiel Google – und zwar, um das gute, alte Traditionsmedium (das kurz vor dem Börsengang ganz böse Artikel über Google geschrieben hat) als eine Art Wohltätigkeitsveranstaltung weiter zu betreiben:

Google to take a public service stance and put the Wall St. Journal in a non profit trust.

[Via John Battelles Searchblog: The Only Way Google Should Buy Dow Jones]

Irgendwie bitter für diese guten alten, auf toten Bäumen ausgelieferten Medien! Niemand traut ihnen zu, ein gutes Geschäft zu sein. Es gibt schon Leute, die – vielleicht zahlt Sugardaddy Google ja doch nicht – für Zeitungsfinanzierung mit Steuergeldern plädieren.

Rattner: If you look very fundamentally at what is happening to the business, it is really a perfect negative storm, in the sense of loss of readership, loss of classified ads, and ultimately loss of display ads.

I was trying to throw out some ideas. If you basically start with the idea that the current newspaper model is not really working very well and that there’s a risk, I didn’t say it was a certainty, but there was a risk that it would become an unsustainable business model, then you say OK, now what do we do? And, for example, I threw out the case of New York City subways, which started as for-profit businesses, until at some point they didn’t work anymore as for-profit businesses, and they became a public service.

http://www.ft.com/cms/s/6a82d604-c2e3-11db-9e1c-000b5df10621.html

1 Kommentar

  1.   Marcel

    Also ich bin dafür dass google eine Zeitung rausbringt mit dingen die Google bewegt. Oder Sie schreiben einfach ihre Alghorythmen nieder.

 

Kommentare sind geschlossen.