‹ Alle Einträge

Hossein Derakhshan in Israel

 

Hossein Derakhshan sitzt immer noch im Iran ein, ohne offizielle Anklage. Wer diesen Bericht des israelischen Fernsehens über seinen Besuch im Land sieht, kann sich ungefähr denken, warum. So einen unberechenbaren Freigeist erträgt das regime nicht, selbst wenn er am Ende sehr freundlich schrieb.

16 Kommentare

  1.   Zagreus

    Macht einen sympathischen Eindruck – schade, dass er so naiv war.

  2.   Samuel

    Moment mal, war der echt in Israel und ist dann in den Iran zurückgekehrt? Ziemlich verrückt!

    Und er stand auf der Kirya-Brücke!!! Bin neidisch.

  3.   PBUH

    Mit der Anklage scheint man sich ja Zeit zu lassen, hat wohl nix in der Hand.

    Parallelen zu anderen Schweinesystemen sind im Falle Iran aber unangebracht, das Land ist praktisch ein demokratischer Rechtsstaat 😉

  4.   mathilde

    toller kerl !
    aber warum zum teufel ist er zurueck in seine heimat – im video sagt er doch selber : zu gefaehrlich (6:00min) ?!
    hoffentlich kommt er wieder raus.

  5.   PBUH

    >hoffentlich kommt er wieder raus.

    Eher unwahrscheinlich, diese Festnahme macht ja nur Sinn wenn man auch eine lange Haftstrafe für ihn geplant hat.

  6.   docaffi

    Aber wirklich sehr naiv. Ich frage mich mit welchem Pass er in Israel eingereist ist. Auf keinen Fall mit einem iranischen, denn die inreise mit einem iranischen Pass gilt schon als „Verrat“.

  7.   N. Neumann

    @ Docaffi

    Die Frage ist in Bezug auf Derakhshan zwar müßig, aber wenn er nur einen iranischen und nicht auch einen kanadischen Pass hat, dann ist er sicher mit diesem eingereist.

    Freundliche Besucher aus Staaten, die mit Israel keine diplomatischen Beziehungen unterhalten oder solche aus Staaten, die mit Israel diplomatische Beziehungen unterhalten, aber mit demselben Pass noch in arabische Staaten oder den Iran reisen wollen, können sich den Stempel in ein loses Blatt geben lassen.

    Zur weiteren Erläuterung:

    http://www.n-tv.de/Ohne_Israels_Stempel_im_Pass_NahostReise_richtig_starten/290420082615/956349.html

  8.   J.S.

    Esha Momeni wird ebenfalls noch von den Mullahs fest gehalten.

    Man sollte sich mal überlegen ob man nicht was unternehmen könnte.

    Etwa das man jeden Tag in einem Forum etwas gegen die Mullahs schreibt solange die Gefangenen nicht frei gelassen werden.

  9.   docaffi

    @Neumann

    Danke für die Info. Diese Möglichkeit kannte ich gar nicht. Das wäre, was für mich.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren