‹ Alle Einträge

Der Erfinder des Selbstmordattentats ist tot

 

Und es ist kein Araber: Velupillai Prabhakaran, der Gründer und Chef der Tamil Tigers (LTTE), wurde von Sri Lankischen Soldaten getötet.

Er hat zwar nicht das erste solche Attentat ausführen lassen (das war in Beirut 1983, als sich Mitglieder des „Islamischen Dschihad“ aka Hisbollah mit einem Truck vor einer Kaserne in die Luft sprengten und 299 Soldaten töteten).

Doch er hat aus Selbstmordattentaten erstmals eine Hauptwaffe einer Terrororganisation gemacht, die ganz regelmässig eingesetzt wurde, komplett mit dazugehörigem Märtyrerkult.

26 Kommentare

  1.   Zagreus

    Erst der märtyrertot (und am besten noch eine soziale Absicherung der Hinterbliebenen) macht es sinnvoll. Die erste und mächtigste Waffe des Menschen ist sein Geist – der Rest kommt später…. :xD


  2. Der Erfinder des Selbstmordattentats ist tot! Er starb 1124 und war Perser. ( http://de.wikipedia.org/wiki/Hassan-i_Sabbah Ja ja, Wikipedia – sollte hier mal reichen ). Der Erfinder des kooperativen Journalismus lebt noch. Und es ist kein Araber!

  3.   Joachim S.

    *gähn*

  4.   Rafael

    Manchmal ist es verdammt schwer, ein Christ zu sein und sich für die Empfindungen bei solchen Nachrichten auch wirklich zu schämen.

  5.   mathilde

    Moehling, da im wiki-artikel nix von selbstmordattentaten steht, biete ich : http://de.wikipedia.org/wiki/Kamikaze

    „…Soldaten, die für diesen Zweck schlichtweg den Befehl bekamen. Überlebende beschrieben die Opferbereitschaft, sich für das Vaterland zu töten, als aus einem hohen psychologischen Druck resultierend. Schande und Ehrenfragen waren dabei maßgebend. Der Opfertod wurde von Seiten des leitenden Militärs als heroenhafte Tat proklamiert und galt als Kriegspflicht der Ausgesuchten…“


  6. mathilde, wer die Assassinen nicht kennt, fällt ihnen umso leichter zum Opfer…

  7.   Serdar

    @Möhling
    Genau, die Assasissinen haben sich heute CIA umbenannt.

  8.   docaffi

    @Möhling

    „Der Erfinder des kooperativen Journalismus lebt noch.“

    Genau wegen „des kooperativen Journalismus“ wurde Sabbah fälschlich zum Selbsmordattentäter, denn er war der Erfinder des „politischen Mordes“ und nicht des „Selbsmordattentates“.

  9.   foster

    denn er war der Erfinder des “politischen Mordes”

    Was war dann Brutus? Ein Präventiv-Plagiator?

    Vielleicht sollte man sich damit abfinden, dass es sehr vieles schon sehr viel länger gibt als gemeinhin geglaubt wird. Nur die technischen Möglichkeiten zur Umsetzung sind (relativ) neu.

  10.   docaffi

    @forster

    Verzeihung, es sollte der Erfinder des „systematischen“ politischen Mordes heissen.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren