‹ Alle Einträge

10 Kommentare

  1.   Zagreus

    Nicht so schnell wieder schießen – abwarten.

    Wieviele sind das wirklich und inwieweit sind die repräsentativ?

    Und wer ist der diktator? Achmedinedschad? Wenn der das ganze Problem sein soll ist es für uns zu wenig.
    Da ist nmir etwas zu viel grüner stoff dabei auch, als dass sich hier ein regime-chance anbahnen würde.

  2.   docaffi

    Lieber Herr Lau,
    Ich bete zwar auch dafür, aber ich befürchte, dass es auch nicht so einfach und schnell gehen wird. Es gibt doch viele Menschen im Iran, die sich mit dem Regime eine goldene Nase verdient haben und so in diesem System verwickelt und verstrickt sind, dass sie ohne Mullah-Regime nicht existieren können. Ich befürchte, dass noch viel Blut vergiessen wird, bis die Tyrannei besiegt ist.

  3.   Weltbuerger

    Bei allem Respekt für den Wunsch nach Wandel bei vielen Iranern: Mussawi gegen Ahmadinedschad austauschen ist wie den Teufel mit dem Belzebub austreiben.
    Ich könnte mir vorstellen, dass hinter den Kulissen schon eine „Lösung“ gefunden wird. Vielleicht eine Kooperationsregierung von A. und M. Oder Mussawi mit genaueren Vorgaben durch Khamenei. Oder Neuwahl/Neuauszählung und das Hoffen (der Machthaber), dass sich das Gemüt der Leute abkühlt.

    Mal sehen.

  4.   docaffi

    @Weltbuerger

    Sie kennen Ahmadi. noch nicht ausreichend. Er ist ein Fanatiker erste Sahne. Ahmadi im Vergleich zu Mussawi ist wie Tollwut gegen Grippe.

  5.   PBUH

    Man muss mal abwarten ob und in wie weit die Wahlfälschung aufgeklärt wird.

    Wenn hier erstmal etwas ins Rollen kommt, dann werden das sehr viele Personen aus dem Establishment politisch nicht überleben. Die Eigendynamik, die so ein Prozess entfalten kann, ist nicht vorhersagbar.

    Die Mullahs haben es ja schon gezeigt, nach jahrzehntelanger Isolation von ihren Kritikern wissen sie nun nichtmehr wie diese Ticken.

    Die Erfahrung zeigt, in solchen Situationen glauben viele Regime sie können die Lage mit kleinen Zugeständnissen wieder in Ordnung bringen, sie schätzen die Lage dann komplett falsch ein und werden von den Ereignissen überrollt.

    Stellt Khamenei den Wahlbetrug fest wird er nur noch mehr Probleme bekommen, das wird er schnell merken.

  6.   J.S.

    @PBUH
    „Stellt Khamenei den Wahlbetrug fest wird er nur noch mehr Probleme bekommen, das wird er schnell merken.“

    Warum?

  7.   PBUH

    @J.S.

    Weil er bei einer massiven Wahlfälschung keinem erzählen kann er hätte davon nix gewusst.

  8.   J.S.

    @PBUH
    Er braucht die Wahlfälschung doch nur Ahmadinedschad in die Schuhe zu schieben.

  9.   FreeSpeech

    Islam besteht aus zwei Grundelementen: Wahrheit und Durschsetzung der Wahrheit.

    Die Wahrheit ist hier, dass Ahmadineschad siegte, die Durchsetzung der Wahrheit wird durch die Polizei und andere sogenannte Sicherheitskräfte durchgeführt.

    docaffi wird mit seiner Prognose recht behalten: Die Veränderung geht nicht so schnell.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren