‹ Alle Einträge

Rap-Akademie

 
© WDR/Dirk Borm
© WDR/Dirk Borm

„Schiller-Zitate in einem Rap-Song? Oh mein Gott, wie soll das denn gehen?“ Ungläubig schauen sieben Jugendliche drein als sie hören, was ihre Aufgabe ist. Sie sollen ein Lied schreiben und in ihrem Text Sätze des berühmten Dichters Friedrich Schiller verwursten. Das ist doch mal eine Herausforderung!
Ob und wie das klappt, könnt Ihr ab heute vor dem Fernseher verfolgen. Denn im Kinderkanal KI.KA startet die neue Serie „Rap-Akademie“. Sieben Jugendliche singen sich durchs Casting, lernen Lieder schreiben, bekommen Gesangsunterricht, Tanztraining und werden am Ende sogar bei einer großen Fernsehshow auftreten.
Schön an der neuen Serie ist, dass es eine nette Jury gibt. Niemand wird beschimpft oder ausgelacht wie zum Beispiel bei „Deutschland sucht den Superstar“ oder ähnlichen Sendungen. Wer sich traut überhaupt beim Vorsingen mitzumachen, bekommt schon eine dickes Lob. Und obwohl in der Band eigentlich nur Platz für sechs Leute ist, wird Platz für ein siebtes Talent mit eingeräumt.
Schön ist außerdem, dass in der Serie ganz normale Jugendliche gezeigt werden, die eine ganz normale Gesamtschule in Essen in Nordrhein-Westfalen besuchen. An der Schule wird die meiste Zeit geübt, geprobt und gedreht. In der Turnhalle zum Beispiel bekommen die ausgesuchten Bandmitglieder Tanzunterricht (wer es schafft, wird erst in der zweiten Folge verraten). Na ja, eigentlich lernen sie zunächst mal gehen. Denn der japanische HipHop-Tanztrainer Taka sagt: „Wenn ihr auftreten und überzeugen wollt, muss man euch nicht nur hören, sondern auch sehen.“
Bei Gesangslehrerin Karin wird es richtig lustig: Singen und das richtige Atmen trainieren beginnt nämlich mit ganz vielen „bapbops, taptops, haphops“, und allerlei anderen ziemlich unsinnig klingenden Lauten. Und auch die coolen Rapper müssen nun ans Klavier und Tonleitern singen.
Texte schreiben werden die Jugendlichen mit dem Rapper Curse. Der findet übrigens, dass Schiller ziemlich gute Sachen geschrieben hat und ist sehr zuversichtlich, dass man daraus einen tollen Liedtext machen kann.

Insgesamt gibt es neun Folgen der „Rap Akademie“, jede dauert eine knappe halbe Stunde.
Ab heute immer montags bis donnerstags um 19:25 Uhr im Kinderkanal KI.KA.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren