‹ Alle Einträge

Wer war eigentlich (25): Johann Philipp Reis

 
Er ist der Erfinder des Telefons

Johann Philipp Reis hat vor 150 Jahren das erste Telefon gebaut. Der Forscher wurde am 7. Januar 1834 in Gelnhausen in Hessen geboren. Schon als Kind wollte er Naturwissenschaftler werden, seine Lieblingsfächer waren Mathe, Physik und Chemie. Ein Studium war für ihn damals aber viel zu teuer. Er machte zunächst eine Ausbildung zum Kaufmann, wurde dann jedoch von seinem alten Schuldirektor als Lehrer eingestellt.

Nach dem Unterricht tüftelte Reis stundenlang in einer Scheune hinter der Schule an Erfindungen. Erst entwickelte er eine Art Fahrrad, dann ein Paar Rollschuhe, schließlich das Telefon. Mehr als zehn Jahre hatte er daran gearbeitet. Mit der Übertragung des Satzes »Das Pferd frisst keinen Gurkensalat« konnte Reis Forscherkollegen von seiner Erfindung überzeugen – auch wenn es noch etwas rauschte und knackte.

Einen spannenden und informativen Artikel über die Geschichte des Telefons, allerdings nicht speziell für Kinder geschrieben, findet Ihr hier. Denn das Telefon feierte gestern Geburtstag. 150 Jahre ist es alt geworden!

Die Radiogeschichte über den Erfinder des Telefons hört Ihr am Sonntag um 8.05 Uhr in der Sendung Mikado – Radio für Kinder auf NDR Info oder im Internet.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren