‹ Alle Einträge

Wurstsalat

 

dsc00944.JPGhabe ja schon einmal über diese Badische Spezialität, eine meiner Leibspeisen, berichtet. Und genau dieser Bericht in Nachgesalzen bescherte mir jetzt einen Anruf von einem UFA-Produktionsteam für die Sendung „Wissenshunger“.

Es geht um Wurstsalat, Fleischsalat, Landjäger und Kalbslyoner.

Meine Köche dachten, ich mache einen Scherz, als ich erzählte, dass jetzt gleich ein Kamerateam kommt, um ausgerechnet einen Beitrag über Wurstsalat zu drehen.

Gebe Bescheid, wenn’s gesendet wird.

3 Kommentare

  1.   Klaus

    Das hört sich bei diesem Wetter gut an. Geben Sie auch die Rezepte bekannt?
    Mittlerweile scheint sich dies köstliche Gericht (bzw. gerichte) auch im Norden Deutschlands seinen Platz zu erobern. Es taucht allerdings vermehrt als vorbereitetes Schnellgericht in Supermärkten auf. Hersteller ist ein bekannter Schinkenproduzent aus Herrn Fuchs‘ Nachbarschaft.

    Nebenbei:
    Ich bin soeben zu einem veritablen Bio-Roastbeef-Stück gekommen. Wer hat auf die Schnelle ein phantastisches Rezept?

  2.   Karl-Josef Fuchs

    Rezept kommt als Beitrag,
    zu dem Rinderrücken, als1.
    ein Stück 80g pro Person kurz anfrieren, auf der Maschine in dünne Scheiben schneiden (Carpaccio) mit Olivenöl und etwas mildem Apfelessig , Kräutern und gehobeltem Parmesan marinieren, Salz & Pfeffer nicht vergessen und fertig!
    Oder in einer Eisenpfanne ein doppeltes Hochrippenstück (ca. 400g) für 2 Personen anbraten, wenden, auf 48°C Kern schieben 8 Min. ruhen lassen, 4 Min. im heißen Ofen wärmen, schneiden, mit fleur de sel und Melange noir Pfeffer würzen, frisch geriebener Meerrettich und frische Bachkresse dazu, vielleicht den Fond mit einem guten Brot auftunken !
    einen guten Appetit!!

  3.   Marion

    Ich liebe Wurstsalat in sämtlichen Variationen, es sei denn, er wird mit Majo angemacht. Am liebsten esse ich den nach Art meiner schwäbischen Oma: Ein Gemisch aus Fleischwurst (Lyoner), harter(!) Schwarzwurst, Schwartermagen, Gewürzgurken und natürlich Zwiebeln. Das Ganze angemacht mit einer Vinaigrette aus Fleischbrühe, Essig, neutralem Öl, Senf, Salz und Pfeffer.
    Ich liebe auch den Wurstsalat wie er bei meinen Elsässer Nachbarn serviert wird: Servelatwurst mit Reibekäse,Tomaten und Gurken.
    Jetzt weiß ich auch schon, was es heute Abend als Vesper gibt…

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren