‹ Alle Einträge

Immer nur rein

 

Ö3 ist ein österreichischer Radiosender, über dessen Programm ich mir hier jeden Kommentar verkneife.

Über seine Eigenwerbung wohl besser auch.

(Vielen Dank an Margot!)

6 Kommentare

  1.   margot

    … und ich dachte, von dir kommen ein paar kommentare zu dem sujet, bei dem auch mir die worte fehlen.

    also fachlich faellt mir dazu ein: das bild ist nicht besonders (schlecht ausgeleuchtet, nichtmal hintergrund hat man in die scheiben montiert …). die typo ist laienhaft anfaengerstil (wie kann ich an dem schriftzug herumzerren, damit es „dynamisch ausguckt“?). und der text wirkt, als haette der frustrierte artdirector nach einer durchzechten nacht blindtext hineingehackt und keiner hat ihn ersetzt.

    das ganze ging dann in der vorweihnachtlich-punschlastigen und stressigen zeit hochnotpeinlicherweise in druck. erscheint in einer zeitung, die ohnehin bei den meisten im rundordner landet. nur ich blaettere das heftl durch, stolpere ueber das sujet, scanne es und schick es dir. und jetzt gehen ein paar „verantwortliche“ raus vor die tuer, stuermen die naechste punschhuetten und saufen sich einen an, weil es doch wer mitgekriegt hat, was da passiert ist … so, oder so aehnlich koennte es gelaufen sein …

  2.   Edward Calvin

    Die einzige Berechtigung für Ö3 ist die Meinungsfreiheit…

    hatten aber meiner Meinung schon geschmacklosere Werbungen…

  3.   Sigrid Neudecker

    Liebe Margot,

    ich fand, dass das keines weiteren Kommentars bedarf. Es erschien übrigens nicht nur in einer Zeitung, sondern steht auch bei orf.at herum, wo man ja auch gern die eigenen Kampagnen vorzeigt. Das heißt, sie sind nach wie vor stolz auf das Ding bzw. finden nichts Geschmackloses dabei.

  4.   LemuelG

    Dazu fällt mir nur ein, wie Harry Rowohlt bei einer Lesung mal Marcel Reich-Ranicki zitiert hat:

    „Gedichte sind wie Krawatten. Eigentlich sind sie überflüssig, aber manchmal kommt man ohne sie nicht rein.“

  5.   margot

    hi sigrid!

    hm. du zerstoerst die illusion, die ich mir aufgebaut hab. es koennte alles nur ein punschlaunenirrtum sein. befuerchtet hab ich es ja ohnehin …

  6.   tobeiner

    das ist eine werbung der orf enterprise, d.h. der marketing-tochtergesellschaft des österreichischen rundfunks, gedacht für businesskunden. das kann und soll die hier gemachten feststellungen zu ö3 natürlich nicht entkräften, lässt aber den einen oder anderen schluss über wahrnehmung zu (sowohl von ö3 als auch deren zielgruppe).

 

Kommentare sind geschlossen.