‹ Alle Einträge

Erkenntnis des Tages II

 

Pestizide lassen den Penis schrumpfen.

Na gut, das war jetzt ein bisschen arg reduziert. Im Prinzip fand der amerikanische Zoologe Louis Guillette heraus, dass Alligatorenbabies in kontaminierten Gewässern abnormale und vor allem kleinere Penisse haben als jene in sauberen.

Aber Sal Marinello freut sich als Healthy Skeptic bereits auf all die Werbekampagnen für Bio-Obst, die nun wohl folgen werden.

Hatte ich Ihnen eigentlich schon von der wissenschaftlichen Studie erzählt, die erwiesen hat, dass öffentliches Pinkeln bei immer mehr Männern zu einem abrupten Abfaulen des Schniedels führt?

32 Kommentare

  1.   sistasilk

    Ich hab` unlängst eine wissenschaftliche Studie gelesen, die besagt, dass wiederholtes öffentliches Lustigmachen über Penislängen, -dicken, -fäulnisse, etc. die Vagina eintrocknen lässt. Greetings from a confessing size queen with full respect to all colors and lengths nonetheless ,-)

  2.   Fritz Reichmann

    „… bei immer mehr Männern zu einem abrupten Abfaulen des Schniedels führt?“

    Ach nee, echt? Na dann verzähln Se doch mal. Gähn.

    Fritz Reichmann

  3.   A. Reupert

    Das ist keine wirklich neue Nachricht, ich glaub vor ca. 2 Jahren habe ich schon mal davon gelesen. Das Problem der Alligatoren ist, dass die (Räumliche)Molekulare struktur der Pestizide starke ähnlichkeiten mit weiblichen Geschlechtshormonen hat und der Körper auch ähnlich auf sie reagiert, woraus sich auch die geringe Penislänge erklären lässt.
    Das ist insofern wichtig, da man befürchten muss, das sich die Aligatoren bei zunehmender Verschmutzung nicht mehr in der lage sind sich zu paaren.
    Die Aligatoren sind auf Grund ihres daseins im Wasser die am stärksten betroffenen, da sich dort aus dem Boden ausgewaschene Pestizide sammeln.
    Nur ein weiteres Beispiel wie der unbedarfte Umgang mit Chemikalen Probleme verursacht.(sollte man sich nicht drüber lustig machen)

  4.   Georg

    Daraus spricht der blanke Neid… dass Männer im Stehen pinkeln können ist halt einfach verdammt praktisch, gell


  5. eine unabhängige studie hat herausgefunden, dass sich keiner mehr mit penislängen beschäftigt – außer blogs.

    hey, das stimmt!

  6.   margot

    *G* im aktuellen EMMA steht sinngemaess, dass in deutschland wohl medial gegen frauen mobil gemacht wird, die „keine kinder mehr bekommen wollen“, sich aber kaum jeman(n)d damit beschaeftigt, dass die maenner im schnitt immer unfruchtbarer werden. (als beispiel wurde ein aufruf zum samenspenden unter soldaten in oesterreich erwaehnt, der hat wohl zu vielen meldungen aber wenig brauchbaren spenden gefuehrt …)

    hat nicht direkt mit den „20cm“ zu tun, aber irgendwie stimmen mich die „angeruehrten kommentare“ doch eher seltsam …

    laenge und zeugungsfaehigkeit – *darueber* darf man nicht witzeln … scheinbar zwei wunde punkte … 😉

  7.   Rooster

    Was sol das Gerede über Penislänge, hat sich schon eine Frau darüber mokiert, wenn „ER“ immer anstößt? Oder sind alle tief genug?

    Ich fand das Ende der Spirale in meiner Eichel eher schmerzhaft und kann der Diskussion nur ein Achselzucken abgewinnen.

  8.   Scipio

    Die Missbildungen an männlichen Krokodilen wird ja durch die Östrogene hervorgerufen, die Frauen durch die Einnahme der Anti-Baby-Pille beim urinieren in die öffentlichen Abwässer hinein leiten. Nicht erforscht hat man bisher, ob die Klitorisse der weiblichen Krokodile dadurch vollkommen verschwinden und jene sich letztlich lediglich zu Gebärmaschinen zurück entwickelt haben.
    Die Frage, ob die Klitorisse der urinierenden pilleneinnehmenden Frauen beim Pinkeln letztlich auch Schaden nehmen können, ist hier noch nicht berührt. Für ein allfälliges Klitoriswachstum stünden ja andererseits wieder Anabolika zur Verfügung.

    Vielmehr aber stellt sich mir doch bei solchen Betrachtungen einer Frau Neudecker die Frage, ob diese Gedankenrichtung als „Geistiger Vaginismus“ bezeichnet werden muss.
    Oder ist es vielleicht doch nur „Penisneid“? 🙂

  9.   Scipio

    @Margot
    Emma?
    Das war nicht ernst gemeint, oder?;-)

  10.   margot

    @ scipio: doch, wieso? wo ist dein problem?

 

Kommentare sind geschlossen.