‹ Alle Einträge

3 Tage über die „Kunst der Lust“

 

Wer von heute an bis Sonntag in Kreuzberg ist, könnte bei der xplore vorbei schauen:

xplore ist eine dreitägige Veranstaltung zur Kunst der Lust.
Mit über 40 Workshops, Demonstrationen und Performances zu Themen wie: Tantrische Massage, Rollenspiele, Japanische Bondage, Sexuelle Fantasien, SM und Politik, uvm.

Nach den großen Erfolgen der letzten beiden Jahre, öffnen sich die Tore für dieses außergewöhnliche Crossover-Event vom 28.-30. Juli diesen Jahres zum dritten Mal. Das Konzept welches BDSM und andere Formen kreativer Sexualität als Kunstform entwickeln möchte, versammelte in den vergangenen Jahren jedes Mal um die 200 Personen aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland. Und auch in diesem Jahr freuen sich die Veranstalter nicht nur über Dozenten u.a. aus Japan, sondern beinahe noch mehr darüber, dass der Ruf der Xplore mittlerweile sogar Teilnehmer aus den USA anreisen lässt.

Was ist xplore?
xplore ist ein Crossover Experiment zwischen Konferenz, Workshop Event, Fest und sozialer Skulptur. Es ist ein Versuch S/M szeneübergreifend mit anderen verwandten Körperritualen in Beziehung zu setzen und einen Austausch zwischen S/M Zirkeln , Schwul-Lesbischer Subkultur aber auch Tantra- und Tanzszene anzuregen. Es geht aber auch darum Einsteigern und Neugierigen in entspanntem Rahmen einen Zugang zu sexueller Kunst und kunstvoller Sexualität zu ermöglichen.

xplore stellt in diesem Jahr 17 Dozenten vor, die an drei Tagen über 40 Workshops, Vorträge und Performances in vier Themenbereichen anbieten: „Berührung und Sinnlichkeit“, wo es um die eher sanften, meditativen Körpererfahrungen geht. Bei „Techniken und Werkzeuge“ geht es um die Vermittlung von BDSM-Techniken, zum Ausprobieren und Erlernen eines sicheren Umgangs mit diesen Techniken.

„Szenarien und Spiele“ bietet performative Szenarien rund um kreative Sexualität an. Last but not Least gibt es noch „Worte und Wissen“ mit Workshops die kreative Sexualität in einen eher wissenschaftlicheren, theoretischen Kontext stellen.

Xplore06
extreme sinnlichkeit – sinnliche extreme
28. / 29. / 30. Juli 2006
von 10 bis 22 Uhr
Falckensteinstrasse 47
BERLIN-Kreuzberg

Performance Nacht
28. / 29. Juli 2006
22 Uhr

2 Kommentare

  1.   Peter

    Ich hatte mich letzte Nacht auch etwas im Bettlaken verheddert, es ist ja so schwül, und da schläft man leicht unruhig.


  2. Dieses „Man muss ja nicht immer reden“ wird ja zu einem „Running Gag“ bei Ihnen!

    Ich muss also http://www.myblog.de/bivalent erwähnen. Hier gibt es nicht innerhalb von drei Tagen 17 Dozenten, aber jede Menge Tipps und Hinweise gerade im Berliner Raum für Männer und Frauen, die ihre Erotik leben möchten.

    Hetero-Gruß von

    Joshuatree

 

Kommentare sind geschlossen.