‹ Alle Einträge

Und vorne ein bisschen länger, bitte!

 

Bei diesem Video rätselte ich eine Zeitlang:

– echt? (Man soll sich ja über nix mehr wundern.)

– Spaßabteilung? (Zu aufwendig gemacht dafür.)

– Hm, was hat das Firmenlogo von Remington dort im Hintergrund zu suchen?

Auch wenn das ein kleiner Spoiler sein mag, aber: Das ist ein virales Marketingvideo von Remington, einer Firma, die hierzulande eher für Rasierer bekannt ist (was in diesem Fall ja besonders gut passen würde), aber in den USA auch für Hairstyling-Geräte.

Deswegen finde ich auch die Szene, in der ein Stylist seinen Fön recht gelangweilt an das Hinterteil eines der Models hält, besonders hübsch.

Eine passende Homepage des Modeschöpfers, der Schamhaarfrisuren kreiert, gibt es selbstverständlich auch. Viel Spaß!

5 Kommentare


  1. Abgesehen davon, daß der Werbespot natürlich schwer mit Übertreibungen arbeitet, bringt er doch einen Sache gut auf den Punkt.

    Die meisten regulären Modenschauen mit extrem wenig bekleideten Damen hinterlassen in mir nämlich den Eindruck, als wenn es sowieso nur darum geht, Frauen nackt zu sehen. Insofern ist dieser Film dann wieder konsequent. 😉


  2. […] Ach ja, und was Frau Olschwewski hier herauslesen würde, auch var random_number = Math.random(); if (random_number < .5){ } else { } Möglicherweise verwandte Beiträge:Post von EbayPregnancy-the GameSchnuppertagUroma wird zum zwölften Mal MutterDänemark: Gesetz verabschiedet. IVF für Lesben und Alleinstehende nun erlaubt […]

  3.   max

    das video ist ja nun leider dem zensor zum opfer gefallen….

  4.   Henny die Fleck-Entfernungs-Messer-Schärfe-Relationalistin

    ?


  5. […] schon seit Herbst letzten Jahres, ich habe es aber erst durch die aktuelle Veröffentlichung im ZEIT Sexblog […]

 

Kommentare sind geschlossen.