‹ Alle Einträge

Nackte Tatsachen

 

Wir hatten bereits die Modefirma, die ihre neue Kollektion mittels Pornos präsentierte. Nun kommt der Hautpflegehersteller (nix fürs Büro!), der seinen Claim „We have nothing to hide“ recht, hm, anschaulich umsetzt. In den Produkten von Elave sind laut Werbung weder Farbstoffe noch Alkohol noch Seife.

Und so doof ich das eine gefunden habe, so sehr kann ich mich vor der konsequenten Umsetzung des anderen nicht verschließen. Ganz zum Schluss des Videos (Weiblein UND Männlein! Voll frontale Nudität!) ist sogar die Geschäftsführerin der Firma selbst zu sehen, wenngleich züchtig von einem Laptop verborgen.

Seit dem Start der Kampagne am 5. Mai seien die Umsätze um 500 Prozent gestiegen, schreibt die Daily Mail. In diesem Falle sehr verständlich.

5 Kommentare

  1.   mitleser

    Ich muss immer den jungen Mann hinter der Glasscheibe angucken. Was macht der denn mit seinem Filzstift?!

  2.   Sigrid Neudecker

    Na, noch einmal kontrollieren, ob er auch wirklich alles, alles weggelassen hat …


  3. Mir gefällt neben der erfreulichen Nacktheit der Mitspielenden auch die darin enthaltene Parodie auf die üblichen Pseudo-Labor-Werbefilmchen. Keine weißen Kittel, die einen vorspielen, daß man es mit lauter Fachkräften zu tun hätte, die angeblich alle genau wissen, wie man vorgebliche Top-Produkte herstellt – und am Ende ist es doch wieder die übliche Petrochemie-Pampe mit den üblichen Nebenwirkungen.

    Die Gleichstellung aller bezüglich der full frontal nudity sagt mir auch zu – entweder alle oder keiner! Und die Damen und Herren sahen ja alle recht lecker aus. 🙂

    Der bei elave zitierte Artikel aus der Daily Mail zeigt auch, daß die Geschäftsführerin sehr stark hinter ihren Produkten steht und sich daher vor die Kamera wagte. Mut soll belohnt werden, in diesem Fall mit einem starken Umsatzplus – vor allem, wenn es das Produkt wert ist.


  4. Nackte Tatsachen: Eine Firma zieht sich aus

    Das ist natürlich der Hammer! Eine Firma handelt 100% nach der Firmenphilospohie “Wir haben nichts zu verstecken“. Entsprechend diesem Claims gibt es auf der Flash-Website auch nur nackte Menschen zu sehen. Ganz davon abgesehen, dass die S…

  5.   knispel

    Hat eigentlich mal irgendwer die Gute Frau angeklickt, während sie da so rumsitzt? Ist sehr witzig 🙂

 

Kommentare sind geschlossen.