‹ Alle Einträge

Good vibrations

 

Und wieder einmal eine durchaus witzige Werbekampagne für Sextoys für Frauen. Nur: Sollten die Damen nicht, ich weiß nicht, etwas erregter dreinschauen? Oder entrückter? Oder von mir aus sehr viel entspannter?

Ob diese Bilder tatsächlich so für das Produkt sprechen?

yoba_1.jpg

yoba_2.jpg

yoba_3.jpg

Gefunden von Sarah S. hier

8 Kommentare

  1.   Anja

    Das ist aber geklaut! Die Firma Playstixx hatte vor ein paar Jahren eine Plakatkampagne dazu – allerdings etwas besser umgesetzt, da man hat den Frauen auch angesehen, dass ihnen das Spaß macht…


  2. Hm, die Frauen sind fotografisch unscharf, aber das Produkt ist fotografisch scharf? Solche Unschärfen entstehen normalerweise u.a. durch Bewegung des Objekts. Hier sind die Damen aber nur ein bisschen unscharf abgebildet.

    Ich würde mal sagen, daß die Damen den Vibrator gerade benutzen, dabei sanft lächeln und dadurch die geringen Bewegungen des Vibrators nur leicht am Wackeln sind. 😉

  3.   bolle

    Die Frauen stehen auf einem Massagesessel…

  4.   Julia

    Ich glaube das sind durch die Bank Amerikanerinnen. Die können nicht, wenn der Vorhang oben ist. Ist so. Gespielte Langeweile, normaler Gesichtsausdruck nach außen. Aber geht die Tür zu und das Toy ab…..die erste Kandidatin macht jedoch einen durchaus erwartenden Eindruck. Irgendwie. Immerhin.

  5.   Leo

    …vielleicht schauen die Mädels aber auch nur so, weil der Fotograf das Ding nutzt, daher auch die unscharfen Bilder…ist ja schwer dann ruhig zu halten… 🙂

  6.   Claudia Root

    Die Mädels gucken eher so, als ob der verspätete Bus endlich vorfährt.

    Statt Augen auf und Mund zu einfach Augen zu und Mund auf. So könnt`s was werden.

  7.   Susanne

    Ist das interessante hier nicht wo die Damen ihre Hande hinhalten (ausserhalb des Bildes). … die Letzte hat sie zB. hinter dem Rücken.
    -??-
    😉

  8.   Ron

    Die schauen, als warteten Sie darauf, daß endlich was passiert – kommt da noch was? 😉

 

Kommentare sind geschlossen.