‹ Alle Einträge

Rasieren hilft (nur: wem?)

 

Damit auch das einmal geklärt ist: Männer, die sich mindestens fünf Mal pro Woche rasieren, haben im Durchschnitt 15,5 Mal pro Monat Sex. Unrasierte Männer kommen hingegen nur 7,8 Mal pro Monat zum Zug.

Weiters ist die Wahrscheinlichkeit für Glattrasierte, einen Job zu haben, doppelt so hoch wie für Unrasierte – und sie leben weit weniger häufig noch bei ihren Eltern.

Herausgefunden hat das alles … ein Hersteller von Rasierbedarf. Und ja, sie nennen es „Studie“.

13 Kommentare

  1.   Gilly

    Dann werde ich mich mal rasieren gehen 🙂


  2. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Gilly, König Ingo, Frank H., Carsten S., Sam Vimes und anderen erwähnt. Sam Vimes sagte: Rasieren hilft (nur: wem?): Damit auch das einmal geklärt ist: Männer, die sich mindestens fünf Mal pro Woche rasi… http://bit.ly/coG1Or […]

  3.   Punainen

    Ähm, nur so der Sicherheit halber: Wir reden von untenrum rasiert?!
    ;-D


  4. Ich ahnte es schon immer, rasieren zerstört den familiären Zusammenhalt.
    Ist es nicht erschüternd, nicht nur das es eindeutig die ärmsten und die reichsten sind, die gemeinsam unter einem Dach leben, wenn auch die Größe der Dächer etwas unterschiedlich ausfällt, nein die sogenannte Mitelschicht dient gar nicht dem Vermieter-und Baugewerbefinanzierungsfreundlichen „Machtkomplex“ durch -jeder muß sein eigenes haben, zur Miet gilt auch-
    (Es möge verbreitet werden, durch allerlei gefasel allerorts, daß wer nicht früh das elterliche Heim verlässt, dem Wachstum schade und an seinem Gesichtshaar erkennbar sei)
    Nein, die Rasur ist es die das bewirkt. Ach was für ein sozailer Frevel, oft erwähnt und von Mahnerninnen sogleich auch gerechtfertigt.

    Oh großer hegelianischer Firlefanz, was wäre die Welt schön, ohne Doofe.

  5.   machotom

    Mit oder ohne Geschlechtspartner?Immer diese Arroganz der Paar-Vögler…

  6.   Samjam

    *seufz* Das diese Leute es immer noch nicht begriffen haben. Man kann zu allem eine Korrelation ziehen. Man kann statistisch auch den Geburtenrückgang in Mecklenburg-Vorpommern mit dem Rückgang der Storchpopulation in Korrelation setzen, über kausale Zusammenhänge sagt das überhaupt nichts aus.


  7. […] nächster erwähnenswerter Blick heute Früh: das Sex-Blog Rasierte Männer haben häufiger Sex, einen Job und leben seltener noch bei Muttern. Also schaut […]


  8. @Samja
    Sie wollen doch nicht im Zeitalter industriealisieter Suggestion noch für die Aufklärung eintreten ?

    Mit soch extremistischen Äußerungen kann man sich sehr unbeliebt machen.
    Um es ganz euphemistisch zu umschreiben.

    Das sich Frauen fast gar nicht rasieren, und trotzdem auf die fast gleiche Sex Quote kommen (müßten), müssen Sie jetzt noch mit mindestens einer anderen Wahrscheinlichkeit multiplizieren um die tatsächlich Kausalität darstellen zu können. Aber bitte nicht als Bruch, es muß schon mit Dezimalien sein. 😉

  9.   Mario

    Mich würde ja mal das weibliche Pendant dazu interessieren?


  10. […] Rasieren hilft (nur: wem?) Damit auch das einmal geklärt ist: Männer, die sich mindestens fünf Mal pro Woche rasieren, […]

 

Kommentare sind geschlossen.