Berlin: Neonazis wollen vor Brandenburger Tor auflaufen

"Kein Fußbreit den Faschisten" forderte am vergangenen Samstag eine Demonstrantin in Berlin-Köpenick © Theo Schneider
„Kein Fußbreit den Faschisten“ forderte am vergangenen Samstag eine Demonstrantin in Berlin-Köpenick © Theo Schneider

Der Berliner Landesverband von „Die Rechte“ hat für Donnerstagabend eine Kundgebung auf dem Pariser Platz angemeldet. Die Neonazi-Splitterpartei um den ehemaligen Chef der verbotenen Skinheadkameradschaft „Frontbann 24“, Uwe Dreisch will mit 40 Anhängern von 20 bis 23.59 Uhr eine Versammlung anlässlich der Bombardierung Dresdens abhalten. Die Polizei bestätigte gegenüber dem Störungsmelder die geplante Kundgebung der Neonazis, die unter dem Motto „13. Februar 1945 – Berlin gedenkt den Opfern des Dresdener Flammeninfernos“ angemeldet wurde. Weiter„Berlin: Neonazis wollen vor Brandenburger Tor auflaufen“