‹ Alle Einträge

65 Jahre DIE ZEIT

 

Während die letzten Besuchswünsche ausgewählt werden, gehen die ersten ZEIT-Mitarbeiter im Rahmen der Jubiläumsaktion „DIE ZEIT reist zu ihren Lesern“ bereits auf Reisen. Am 3. März, machte sich Wirtschafsredakteurin Anna Marohn auf den Weg nach Ingelheim. Studienrat Christian Just hatte sie zur Diskussion an das Sebastian-Münster-Gymnasium eingeladen.

An dem Tag, an dem in vielen Regionen „Weiberfasnacht“ gefeiert wurde, waren auch in Ingelheim die Narren los: Zwischen grünen Männchen, Nonne und Bäuerin sprach Anna Marohn in der Schulbibliothek über ihren Werdegang, ihren Arbeitsalltag bei der ZEIT, und stellte sich den Fragen der Schüler: Wie frei ist journalistische Arbeit wirklich? Was hat die Regierung in der Wirtschaftskrise richtig und was falsch gemacht? Die Themen reichten von China, über die Zukunft des Journalismus, das Layout der ZEIT und die Konkurrenz der Wochenzeitung, bis hin zu persönlichen Fragen an die Redakteurin, z. B. über ihre Diplomarbeit („Guttenberg-Test“).

Die Begeisterung nach dem Besuch war groß: „Es ist schön, dass man die Möglichkeit bekommt über eine direkte Diskussion etwas über Zeitung und den Journalistenalltag generell zu erfahren“, so die Oberstufenschülerin Marie Heinrichs. „Ein interessantes und aufschlussreiches Gespräch, das uns die Möglichkeit gegeben hat, einen groben Einblick in den Beruf eines ZEIT-Journalisten zu gewinnen. Kompetent, begeisternd, interessant.“, bestätigte Oberstufenschüler Tim Wilhelmi im Video, das bei dem Besuch entstanden ist.


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren