‹ Alle Einträge

Leser-Empfehlungen für Kommentare

 

Mit Begeisterung verfolgen wir die Leserdebatten, die sich täglich in den Kommentarbereichen zu unseren Artikeln entwickeln. Ihre vielfältigen Meinungen, aber auch Ihre Kritik und Ihre sachlichen Fehlerhinweise machen ZEIT ONLINE jeden Tag besser.

Monatlich erscheinen auf ZEIT ONLINE über 50.000 Leserkommentare – Tendenz steigend. Häufig kommt es vor, dass zu einem Artikel mehrere hundert Wortmeldungen abgegeben werden. Damit Sie trotzdem den Überblick über die Diskussionen behalten und schnell die interessantesten Beiträge finden, bieten wir neben der chronologischen Darstellung auch Filteransichten für die Kommentarbereiche an.

Bisher konnte bereits die Redaktion einzelne Kommentare als besonders lesenswert empfehlen. Diese Empfehlungen können Sie sich auch weiterhin über den Filter „REDAKTIONS-EMPFEHLUNGEN“ anzeigen lassen.

Zukünftig haben auch angemeldete Leser die Möglichkeit, Kommentarempfehlungen auszusprechen. Über den neuen Filter „LESER-EMPFEHLUNGEN“ können Sie sich ausschließlich die Kommentare anzeigen lassen, die von den Lesern ausgezeichnet wurden – sortiert nach der Anzahl der Empfehlungen. Beim Klick auf „ALLE KOMMENTARE“ gelangen Sie zurück in die chronologische Ansicht aller Kommentare.

Als weitere Neuerung zeigen wir seit kurzem bereits auf den Startseiten, wieviele Kommentare zu einem Artikel abgegeben wurden. So können Sie auf einen Blick erkennen, welche Themen gerade besonders rege diskutiert werden.

11 Kommentare

  1.   NDM

    aber auch Ihre Kritik und Ihre sachlichen Fehlerhinweise machen ZEIT ONLINE jeden Tag besser

    Das nehme ich mal als Aufforderung wahr. 😉

    Mit dem Chrome-Browser, und damit möglicherweise auch mit dem Safari sieht das ganze nämlich noch etwas gruselig aus:
    http://img5.imagebanana.com/img/rex5ukv0/Unbenannt.PNG

  2.   ttx

    Hmm, wie wäre es, wenn man Kommentaren direkt einen Pluspunkt geben kann? Das hilft als Leser eigentlich ganz gut. Siehe Kommentarfunktion auf Economist.com oder Guardian.co.uk

  3.   ttx

    Bitte Kommentar #2 vergessen, ist ja im Prinzip genau das eingeführt worden, was ich meinte 🙂

  4.   maculatur

    Welchen Sinn macht eine Leser-Empfehlung, die von der Redaktion gelöscht wird?
    Siehe: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-11/kanzleramt-paket-sprengstoff

    Oder soll das eine ABM Maßnahme für die vielen Avatare zur Selbstbeweihräucherung sein?

    PS: Es gäbe da einige Funktionen im Community-Bereich, die es sich (wieder) einzuführen lohnen würde.

  5.   fb

    Hier noch ein paar Vorschläge:

    – optionale E-Mailbenachrichtigung bei Reaktionen auf eigene Kommentare
    – Löschfunktion für eigene Kommentare
    – nachträgliches Bearbeiten von Kommentaren ermöglichen
    – Veränderbarkeit des Benutzernamens
    – Tags (Stichwörter) für Kommentare (so dass sich Kommentare auf den Profilseiten der Nutzer sortieren ließen)

    Mir ist bewusst, dass es zu jedem dieser Punkte Pro- und Contra-Argumente gibt und dass Sie begrenzte Kapazitäten besitzen.

    mfg und vielen Dank an das Team für alles, was Ihr tagtäglich tut!
    fb


  6. Die beschriebenen und mit der ZEIT implementierten neuen Funktionen finde ich sehr gut – Dank an die Redaktion.
    Ich vermisse, um die Diskussion unter den Foristen zu beleben, noch eine Funktion, die mir anzeigt, wenn jemand auf meinen Kommentar geantwortet hat. Es kommt nämlich häufiger vor, dass man dies nicht bemerkt und so eine evtl. notwendige Erwiderung ausbleibt.
    Die Lösung könnte so aussehen, dass man per Email unterrichtet wird, wenn jemand den eigenen Beitrag kommentiert. Diese Benachrichtigung sollte man jedoch z.B. über das eigene Profil ein- bzw. ausschalten können.
    Es wäre zudem sinnvoll, diese Funktion auch für Blog-Beiträge zu implementieren. Hier sollte es allerdings genügen, die Benachrichtigung über einzelne, späte Beiträge zu senden.

  7.   grauzone

    na mal sehen, ob sich das hier lohnt. Oft werden kommentare, die autoren nicht passen entfernt.


  8. Die Berechnung der Kommentarlängen, Grundlage für die zulässige Textlängen, ist für mich nicht nachvollziehbar. So hatte ich heute einen Kommentar erstellt, bei dem noch 21 Zeichen zur Verfügung standen:
    http://www.zeit.de/digital/internet/2011-01/steve-jobs-pause?commentstart=9#cid-1082494
    Im Text wollte ich das Wort „Unternehmen“ durch „Konkurrenten“ austauschen, sonst nichts – aber nun zeigte die Längenangabe plötzlich „-19“, also waren durch diese Ersetzung, die eigentlich nur ein Zeichen länger war, ca. 40 Zeichen mehr verbraucht. Und da damit die Maximallänge überschritten wurde, konnte ich die gewünschte Korrektur nicht vornehmen.
    Mir sind diese Sprünge in der Längenberechnung schon häufiger aufgefallen, habe aber keine Beispiele parat. Vielleicht haben auch andere Foristen ähnliche Beobachtungen gemacht.


  9. Hat die Redaktion die bisherigen Kommentare bereits gelesen? Feedback wäre nett.


  10. Ich habe den Eindruck, dass die Kommentare von der Redaktion überhaupt nicht wahrgenommen werden – oder könnte man nicht irgendeinen Response geben?
    Trotzdem will Ichs nochmal versuchen:
    – Benachrichtigung per Email, wenn „mein“ Kommentar beantwortet wird (ist bereits oben gefordert)
    – Druckfunktion/PDF-Konvertierung sollte die Kommentare einschliessen können, da diese manchmal lesenswerte Informationen enthalten.

 

Kommentare sind geschlossen.