‹ Alle Einträge

Sie hören von uns: ZEIT ONLINE startet Podcasts

 

Manchmal brauchen wir etwas länger. Podcasts gibt es seit mehr als einem Jahrzehnt, heute startet ZEIT ONLINE mit den ersten regelmäßigen Hörformaten aus eigener Herstellung. Die aktuelle Audio-Renaissance, die neue Plattformen wie Amazon Echo und Google Home zusätzlich beflügeln, hat auch uns inspiriert: In den kommenden Monaten experimentieren wir mit einer ganzen Reihe neuer Audio-Inhalte. Zum Start geht es um Nachrichten, Sex und Arbeit.

 


Was jetzt? ist eine werktägliche Sendung, die wir im Newsroom von ZEIT ONLINE produzieren. Unsere Redakteure Rieke Havertz, Simone Gaul und Fabian Scheler sowie die Radiojournalistin Diane Hielscher besprechen darin die Themen des Tages, die die Redaktion von ZEIT ONLINE besonders spannend findet. Das sind nicht nur klassische Nachrichten: Heute reden wir etwa mit der Autorin Jana Hensel über den Wahlkampf. Hensel war Zeugin eines Auftritts von Angela Merkel, der durch eine Gruppe von Störern zur Farce wurde, und schrieb daraufhin einen viel beachteten, offenen Brief an die Kanzlerin. Und unsere US-Expertin Rieke Havertz, die morgen selbst moderiert, hat sich heute für uns das neue Buch von Hillary Clinton angesehen. Hergestellt wird "Was jetzt?", wie auch alle unsere anderen Podcasts, von der Produzentin Maria Lorenz.

Eine neue Folge geht an Wochentagen zwischen 5 und 6 Uhr live. "Was jetzt?" steht ab sofort über iTunes und die meisten Podcast-Apps, als "Skill" auf Amazon Echo und auf Google Home zur Verfügung. Wenn Sie den "Abonnieren"-Knopf oben unter dem Player klicken, führen wir Sie durch verschiedene Abo-Möglichkeiten.

Hier entsteht außerdem nach und nach eine Sammlung aller Folgen: www.zeit.de/wasjetzt

 

 


Im neuen Sex-Podcast Ist das normal? diskutieren wir in direkter Sprache die vermeintlich einfachen und auch die komplizierten Fragen der Sexualität. Unsere Wissenschaftsredakteure Alina Schadwinkel und Sven Stockrahm reden dafür jeweils ausführlich mit der Münchner Sexualtherapeutin Dr. Melanie Büttner. Auch Leser und Hörer können anonym Fragen stellen - unter der Mailadresse istdasnormal@zeit.de. Unsere ersten Podcast-Folgen beschäftigen sich mit Themen wie: "Wie oft, wie lang, wie gut?", "How-to Orgasmus", "Ich will was, was du nicht willst" oder "Mit nur einem Klick zur Erektionsstörung". Alle Folgen und ergänzendes Material zur Sendung finden Sie unter www.zeit.de/istdasnormal

 

 


Im 14-tägigen Podcast Frisch an die Arbeit stellen Leonie Seifert und Daniel Erk prominenten Personen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft 25 Fragen über ihr persönliches Verhältnis zu ihrem Job. Vorlage für jedes Gespräch ist eine angepasste Version des berühmten Fragebogens von Max Frisch, den der Autor vor 50 Jahren als eine Art Selbsttest formulierte. Zum Start von "Frisch an die Arbeit" spricht die Drehbuchautorin und Regisseurin Anika Decker über Arbeit, Glück und Geld.

Wir sind spät dran. Diesen Nachteil wollen wir nun um so schneller wettmachen: ZEIT ONLINE wird in diesem Jahr noch eine ganze Reihe weiterer Podcasts starten. Sie hören von uns.

 

37 Kommentare


  1. […] Zeit, der Zeitung mit den sehr langen Artikeln („longreads“) hat gleich drei neue Podcasts gestartet: „Frisch an die Arbeit“, „Was jetzt?“ und „Ist das […]


  2. […] den neuen täglichen Podcast „Was jetzt?“ von der ZEIT. Hier findest Du auch alle anderen Podcasts der […]


  3. […] – auch solche, die eigentlich nichts mit Audio zu tun haben. Jüngster Neuzugang: Zeit Online. Ich finde das werktägliche Format (angelehnt an The Daily von der New York Times) sehr […]

  4.   xnocomplyx

    Android tuneIn?

  5.   John

    Ein 14-tägiger Podcast? Ob das die Software mitmacht? Oder vielleicht ist es doch ein 14-täglicher Podcast?

  6.   ring2

    Ich bin ja beim Thema Podcasts „Late Adopter“, aber was ich daran mag: es ist ein Distributionssystem, das per Abo funktioniert und ein Einlassen voraus setzt, das bei vielen Inhalten verloren gegangen ist.

    Mich würde nun interessieren, wie ihr die Themen, die im Podcast besprochen werden, weiter betreut: welche Möglichkeiten seht ihr, Hörer_innen und Leser_innen einzubinden und Feedback zu geben.

  7.   Frank

    Bitte auch auf Deezer. Zeit Wissen gibt es dort ja auch bereits. Wäre super schön.

  8.   Fatma k

    Sehr schön .. Vielen Dank !

  9.   Minnie

    Danke an das Zeit-Team für die Podcasts. Trotz ein paar negativer Feedbacks – lasst euch nicht unter kriegen und bitte weiter so! Tolles Format und die Möglichkeit zum abonnieren über die verschiedenen Apps passt ebenfalls.

    Daumen hoch :)

  10. Jochen Wegner  Jochen Wegner

    Es gab eine Testfolge vom 5.9., die auf manchen Plattformen stehenblieb (obwohl wir sie gelöscht haben). Sei’s drum. So erhalten Sie einen Einblick in unsere Experimente mit dem Format.