‹ Alle Einträge

Wer steckt hinter Nürnberg 2.0?

 

Die Pranger-Website Nürnberg 2.0 wird in den Vereinigten Staaten gehostet. Dahinter steckt ein selbst ernanntes “Netzwerk Demokratischer Widerstand”. Ich hatte bereits vermutet, dass dahinter wiederum die größte Krawallschachtel der Szene steckt: Michael Mannheimer, der mit seinem Aufruf zum gewaltsamen Widerstand gegen die “Islamisierung” Aufsehen erregte.

Heute findet sich auf dessen Facebook-Seite folgende Anregung eines gewissen Bernd Lau (sic) von der Partei “Die Freiheit” (Dank an R. Ambs):

Hallo Michael,ich denke in anbetracht des Bevorstehenden Rücktritts von Wulf,sollten wir nun daran gehen,dass Nürnberg 2.0 auszuformulieren. Diese Politerkerbande die unserem Volk soetwas angetan hat,kann ruhig erfahren,wass ihnen blüht.Anklagepunkte:Veruntreuung von Volksvermögen,Erlassen von Gesetzen zum Nachteil der Deutschen,Verschuldungsproblematik,Plünderung der Sozialsystheme durch Sozialabkommen mit dem Ausland,Bevölkerungsaustausch durch ungebremste Zuwanderung,Vernichtung unserer Kultur und Sprache und letztendlich Preisgabe unseres Territoriums. Bernd DIE FREIHEIT Marzahn-Hellersdorf

(Die Vernichtung “unserer Sprache”, werter Namensvetter, ist in der Tat weit vorangeschritten, “in Anbetracht des bevorstehenden Rücktritts von Wulff” und der geplünderten “Sozialsysteme”.)

Was ich eigentlich sagen wollte: Da es doch angeblich so schwer ist herauszufinden, wer die Hetze auf Nürnberg 2.0 betreibt: Sollte man dieser Spur nicht mal nachgehen, lieber VS?

 

56 Kommentare

  1.   Karl

    Ich finde ves lächerlich, angesichtgs dieser Nürnberg 2.0 Seite gleich nach dem Verfassungsschutz zu rufen. Demnach müssten sowieso 60 Prozent der Bevölkerung vom Verfassungscchutz beobachtet und unter Arrest gestellt werden, denn 60 Prozent der Bevölkerung haben die Schnauze voll von der “bunten Republik”.

  2.   Jörg Lau

    @ Karl: Sie sind hier unerwünscht. Tschüs.

  3.   Spirit of Canakkale

    muehehehe

    Bei dem Gezeter hier, hat der Linksradikale wohl angenommen, er sei auf’ner Adolf-Seite.

  4.   Hein_W

    @Jörg Lau

    Ich mag zwar den Herrn Näher nicht besonders, aber nach seinen Beobachtungen ist wohl relativ klar, dass hinter “Michael Mannheimer” ein gewisser Herr Merkle steckt.
    hxxp://www.politblogger.eu/bewiesen-karl-michael-merkle-ist-michael-mannheimer/

    Weshalb die Strafverfolger das nicht wissen wollen, ist mir schleierhaft.

  5.   Karl

    Es ist mir vollkommen wurscht, ob ich hier unerwünscht bin, du kleiner Scheißer.

  6.   NDM

    @Hein_W:

    Und das wurde wohl auch nie bestritten:
    http://www.politblogger.eu/wild-threats/
    Wenn das stimmt, was in diesem Blogpost steht, dann sind der VS und Mannheimer/Merkle bereits miteinander bekannt.

    Es gibt eigentlich noch mehr einschlägige Hinweise:
    Etwa: hxxp://www.politblogger.eu/auf-die-details-muss-man-achten/

    Der Hinweis im Blogpost von JL ist allerdings dahingehend relevant, als dass er zusätzlich auch noch Querverbindungen zu einer Partei darlegt, was möglicherweise auch mal das BVerG interessieren könnte…

  7.   Zagreus

    Nanana, er ist der Hausherr hier und ihm gegenüber sollte man noch höflihcer als gegen andere sein, einfach weil er die überaus seltene Möglichkeit bietet, daß leute mit den unterschiedlichsten Positionen sich austauschen können.
    und sowas wie ‘….kleiner scheisser’ und co. ist noch nicht einmal im ansatz höflich, sondern zeigt nur von einer schlechten Erziehung.

  8.   Publicola

    Zu: Beziehungen zwischen website PI – “Nürnberg2.0″ – “Michael Mannheimer”

    Mannheimer in Offensive mit Nürnberg 2.0
    Michael Mannheimer bleibt kämpferisch, und das ist gut so! In einem aktuellen Aufruf drängt er alle Islamkritiker, sich zu engagieren, sei es beispielsweise bei BPE, bei der FREIHEIT oder bei PI-Gruppen! …
    Mehr noch! Es wurde bereits die Seite Nürnberg 2.0 gestartet! Die Seite ist laufend in Bearbeitung, aber erste Ergebnisse können angeklickt werden. Schauen Sie zum Beispiel unter dem Stichwort “Akten” nach, wo bereits Dossiers angelegt wurden

    aus: “Mannheimer in Offensive mit Nürnberg 2.0″
    von: kewil
    PI-Website – 07. Sep 2011
    http://www.pi-news.net/2011/09/mannheimer-in-offensive-mit-nurnberg-2-0/

  9.   Publicola

    Zu: Beziehungen zwischen website PI – “Michael Mannheimer” – “Greift zu den Waffen…!”

    So gab PI etwa am 19. August*), drei Wochen nach dem Massaker von Norwegen, dem Rechtsaußen-Publizisten Michael Mannheimer erneut die Gelegenheit zu einem Gastbeitrag. Darin verweist Mannheimer – nicht zum ersten Mal auf PI – auf seinen „Aufruf zum allgemeinen Widerstand“ vom April. Damals hatte er unverhohlen den bewaffneten Kampf gegen vermeintlich proislamische Politiker, Journalisten, Richter und Pfarrer propagiert. Wörtlich schrieb Mannheimer: „Geht auf die Straßen! Greift zu den Waffen, wenn es keine anderen Mittel gibt!“

    Quelle: Berliner Zeitung – 09.09.2011
    http://www.berliner-zeitung.de/neue-rechte/ueberwachung-von–politically-incorrect–bundesregierung-haelt-sich-zurueck,10911114,10818158.html
    ________

    *) PI – 19.98.2011: die PI-Website ist inzwischen [selbstredend] verschwunden

  10.   Publicola

    Korrektur:
    *) PI – 19.08.2011: die PI-Website ist inzwischen [selbstredend] verschwunden