‹ Alle Einträge

Dieses Posting kostet Sie 3000 Gehirnzellen

 

Ich verteidige mein Heimatland ja gern gegen ungerechtfertigte Anfeindungen (Österreicher sind arrogant?!) von außen, auch ohne jemals beim Bundesheer gewesen zu sein.

Aber in diesem Fall strecke ich die Waffen. Diesen Werbefilm sexistisch zu nennen, würde ihn bereits auf ein völlig unangemessenes Niveau heben. Simpel, plump, primitiv, idiotisch würd’s wohl eher treffen.

Das einzig Gute daran: Der österreichische Verteidigungsminister hat seine weitere Ausstrahlung stoppen lassen. Hoffentlich auch gleich den bescheuerten Slogan.


25 Kommentare

  1.   Jörn

    Noch schlimmer (oder beruhigend?), dass sie es abgeschaut haben – von den Ukrainern: http://www.youtube.com/watch?v=gjJafdZRjIg&feature=related


  2. Irgendwie scheinen die Verteidigenden ein schlechtes Händchen bei der Werbung zu haben.
    Neben dem wirklich peinlichen Film, den jede Video-AG im elften Schuljahr besser hätte machen können, bekleckert sich die deutsche Bundeswehr auch nicht mit Ruhm: Seit Jahren wird unverändert ein Spot im Radio gesendet, der auf die schönen Worte „Bundeswehr minus Karriere de eh“ endet. Das macht wirklich Lust auf Bewerbung, nicht wahr?

  3.   wurzel9nichtsie

    Nun, ich weiß gerade nicht was blöder ist. Dass die Bundeswehr schon lange mit einem ähnlich doofen Slogan („Yes 4 You“) wirbt oder dass jemand einen gebrauchten Kugelschreiber bei Ebay anbietet. http://cgi.ebay.de/SELTENER-KUGELSCHREIBER-YES-4-YOU-BUNDESWEHR_W0QQitemZ300389551364QQcmdZViewItemQQimsxZ20100123?IMSfp=TL100123235002r9526

    Aber das war das einzige Beispiel das ich auf die schnelle finden konnte.

  4.   wurzel9nichtsie

    Es fehlen in obigen Kommentar ein Komma und ein S, soweit ich das überblicke. Aber das entschuldige ich mit minus 3000 Gehirnzellen.

  5.   Ludwig

    Immerhin ist es zielgruppenorientiert, aber vielleicht hätten sie für den Clip keinen Pornofilmregisseur engagieren sollen.


  6. […] ausgesetzt, die diese „Die nackte Kanone – made in Austria“ jedoch auf ein „völlig unangemessenes Niveau heben“.28. Januar 2010 · bundesheer österreich · Tweet Comments are closed, but […]


  7. […] ausgesetzt, die diese „Die nackte Kanone – made in Austria“ jedoch auf ein „völlig unangemessenes Niveau heben“.28. Januar 2010 · bundesheer österreich · Tweet Comments are closed, but […]

  8.   kritzlibaer

    Also, ich finde es sehr symphatisch, wenn sich Menschen authentisch präsentieren … 😉

  9.   Samjam

    Da haben sie ja tatäschlich aus der Ukraine geklaut, oder es stand der selbe Schreiberling dahinter. Das ist echt peinlich.

  10.   margot

    kritisier das bundesheer nicht, lass es sich selbst darstellen …

 

Kommentare sind geschlossen.