‹ Alle Einträge

Oli Kahns erstes Mal

 

Handelnde Personen

Oliver Kahn: ein ehemaliger Fußballtorwart, dreifacher Welttorhüter, Titan, ZDF-Fußballexperte
Katrin Müller-Hohenstein: Moderatorin, ZDF-Fußballlaie
Jeannine Michaelsen: ZDF-Expertin für Internet

1. (und bisher einziger) Akt

Usedom, floral arrangierte Bühne am Ostseeufer, Großbildleinwand, leise schwappende See, davor Fußballfans in Liegestühlen. An einem Multimediatisch auf der Bühne, stehend: Oliver Kahn, Katrin Müller-Hohenstein, Jeannine Michaelsen

Jeannine Michaelsen: Und wir haben es ja großartig angekündigt. Es hat wahnsinnig viel Furore mit sich gebracht. Du wirst heute twittern.

(Fans singen: Es gibt nur ein‘ FC Bayern…)

Oliver Kahn: Ja, das hab ich ja beim, äh, beim letzten Mal versprochen. Ich glaub, da ist schon, äh, ganz schön was los.

(Ein‘ FC Baaaaayeeeeern…)

Jeannine Michaelsen: Ja… ich muss mal ganz…

Oliver Kahn: Muss ich mir jetzt was einfallen lassen.

Jeannine Michaelsen: Ja, absolut.

Oliver Kahn: Hehe.

Jeannine Michaelsen: Aber kurz vorher können wir noch mal schnell sagen…

Oliver Kahn: Mein erster… Äh, mein erster… wie heißt das?

Jeannine Michaelsen: Tweet.

Oliver Kahn: Tweet. Gut.

Jeannine Michaelsen: Das ist die, äh, Twitterseite von Oliver Kahn. Wir haben uns gedacht (Jubel), mit Dir zusammen, wir nennen das Kind beim Namen.

Oliver Kahn: Hehehe.

Jeannine Michaelsen: Die heißt Oliver Kahn (noch immer Jubel)

Oliver Kahn: Hrmpghrmpf.

Jeannine Michaelsen: Ich muss ganz kurz, ich glaub, Du bist der Erste, der es schafft, 3.202 Twitteruser als Abonnenten zu haben. Wie man Dir nur folgen kann, obwohl Du noch nicht ein einzigen Buchstaben geschrieben hast.

Oliver Kahn: Ok, hehehe.

Jeannine Michaelsen: Wenn das jemand übertreffen kann, dann melde er sich bitte bei mir, das würde ich nämlich furchtbar gerne sehen. Und, ähm, nun ist es soweit. Ja, das ist die Seite. Wir haben uns das ja vorher…

Oliver Kahn: Du schreibst das, Du schreibst das.

Jeannine Michaelsen: Ich schreib das.

Katrin Müller-Hohenstein: Was schreibst Du denn?

Jeannine Michaelsen:  Furchtbar gerne. Wir können uns überlegen…

Oliver Kahn: Soll ich Dir das ins Ohr sagen oder soll ich es laut sagen?

Jeannine Michaelsen: Nä, das sagste laut, äh. Nachher denken die Leute, ich mach hier Quatsch.

Oliver Kahn: Also gut, wir schreiben…

Jeannine Michaelsen: Wartewartewarte, wir müssen uns erst überlegen, an wen wir schreiben.

Oliver Kahn: Hmhm.

Jeannine Michaelsen: Oder möchtest Du an alle schreiben?

Oliver Kahn: An wen wir schreiben… ne, wir schreiben mal an alle… Foll… Follower. Genau.

Jeannine Michaelsen: Wir haben auch noch ne schöne, noch ne schöne Nachricht von Harald Schmidt, wo Du drauf antworten kannst.

Oliver Kahn: Harald Schmidt, der wird’s dann auch bekommen.

Jeannine Michaelsen:  Ja, der folgt Dir ja nicht.

Oliver Kahn: Ah, der folgt mir nicht.

Jeannine Michaelsen: Nee, der folgt Dir nicht.

Oliver Kahn: Na dann wird’s Zeit, na dann mach… dann folgen wir ihm!

Jeannine Michaelsen: Dann schreiben wir… wir folgen? Ok, der erste Mensch, dem Oliver Kahn folgt, ist Harald Schmidt, das werden wir jetzt an dieser Stelle mal einläuten… Sekunde..

Katrin Müller-Hohenstein:  Hast du dem Oli eigentlich erklärt, was Twittern ist?

Jeannine Michaelsen: Uhuh.

Katrin Müller-Hohenstein:  Ah, okay.

Jeannine Michaelsen: Er hat das alles…

Oliver Kahn: Ich hab’s verstanden.

Katrin Müller-Hohenstein: Jajajaja…

Jeannine Michaelsen: Er hat das alles sofort… zwei Minuten hat das gedauert. Hier… nur, dass Du das auch, ne, wir folgen jetzt als erstem, ach Quatsch, als fünftem Menschen, vier Leuten folgst Du schon… unter anderem mir, vielen Dank, das musst du aus beruflichen Gründen, aber das sagen wir keinem.

Oliver Kahn: Kein Problem.

Jeannine Michaelsen: Wir folgen Harald Schmidt. Und deswegen kann auch Harald Schmidt jetzt lesen, was wir schreiben. Was schreiben wir denn?

Oliver Kahn: Also. Der erste Tweet, der soll heißen… ist doch eigentlich ganz klar: Wir. Werden. Europa. Meister.

(Jubel)

Jeannine Michaelsen: Neiiin.

Oliver Kahn: Drei Ausrufezeichen.

(Aufgezeichnet von David Hugendick)

50 Kommentare

  1.   plish

    „trauerspiel in einem akt“? fragt man sich nur, warum sie dann darüber schreiben..

  2.   jeggert

    Wenn ich O. Kahn höre fällt mir meine Kommentare zu einem anderen Sport- und einem Politkommentator ein:

    Grenzdebile orale Inkontinenz!

  3.   flush

    Es sollte eine Voting Funktion für schlechte Artikel geben. Bei weniger als 1 von 5 Sternen verschwindet der Artikel tief im Archiv.

  4.   Younis

    Wer ist den bitte O. Kahn???? :):):):)


  5. ich verstehe den journalistischen Wert dieses Blogs nicht. Gibt es einen? Kann mich die SportRedaktion, die sich ja sicher was dabei gedacht hat, bitte mal aufklären?
    Für solchen Schmarn muss ich nicht Zeit lesen, da tut es auch eine BILD. Aber eben Schmarn will ich nicht, deshalb lese ich keine BILD sondern Zeit. Das Konzept ist doch ganz einfach:
    Dummes Zeug in die BILD für dumme Leute
    Weniger dummes Zeug in die Zeit für weniger dumme Leute.
    WAS verdammt ist daran so schwer?

  6.   A. Schmid

    like!

  7.   Tob

    Der Artikel ist beleidigend, auch für junge, fußballbegeisterte Zeitonline Leser. Weder ernsthaft noch mit Humor ist der Artikel es wert veröffentlicht zu werden.


  8. Mir ist schleierhaft wie einige Leute die großartige Komik hier nicht erkennen können:

    „Jeannine Michaelsen: Wir haben auch noch ne schöne, noch ne schöne Nachricht von Harald Schmidt, wo Du drauf antworten kannst.

    Oliver Kahn: Harald Schmidt, der wird’s dann auch bekommen.

    Jeannine Michaelsen: Ja, der folgt Dir ja nicht.

    Oliver Kahn: Ah, der folgt mir nicht.

    Jeannine Michaelsen: Nee, der folgt Dir nicht.

    Oliver Kahn: Na dann wird’s Zeit, na dann mach… dann folgen wir ihm!“

    Das ist tatsächlich bühnenreif!

  9.   bn

    Man sollte nochmals betonen, dass dies keine Satire o.ä. war, sondern „aufgezeichnet“.

    Nach einem taktisch + sportlichen sehr interessantem Spiel bekamen wir Zuschauer so etwas vorgeführt.

    Peinlich, ZDF.