Stoerungsmelder

Der ZEIT-Zuender, Intro, Gesicht Zeigen!, die Agentur WE DO starteten 2007 gemeinsam mit den Moderatoren Markus Kavka, Ole Tillmann, Klaas Heufer-Umlauf das Projekt Störungsmelder gegen Rechtsextremismus.

Neben den eigenen negativen Erfahrungen aller Beteiligten, beunruhigt vor allem die Tatsache, dass Rechtsextreme mit wachsendem Erfolg, Jugendliche mit alltäglicher Lebenshilfe ansprechen. Über Hausaufgabenhilfen, durch die Organisation von Jugendreisen und Konzerten nehmen sie an deren Leben teil und prägen ihr Weltbild. Immer mehr Jugendliche sehen im Rechtsextremismus die Lösung für ihre persönlichen Probleme. Erfolgreich sind Neonazis besonders dort, wo Jugendliche kaum oder gar nicht widersprechen. Und genau hier setzt der Störungsmelder an.

Der Störungsmelder ist ein Weblog: Es diskutieren Prominente, Fachleute und Schüler aus betroffenen Regionen über Rechtsextremismus. Wo stören Rechte? Wo sind sie besonders aktiv? Welche Strategien wenden sie an? Warum finden sie Gehör? Und was kann man gegen sie tun? Es geht um den persönlichen Erfahrungsaustausch und auch darum zu zeigen, dass Nazis keine Lösung parat haben.

Im Sommer 2008 beginnt Phase zwei: Störungsmelders auf Tour. Zusammen mit dem Verein Gesicht Zeigen! besuchen die Initiatoren Markus Kavka, Ole Tillmann und Klaas Heufer-Umlauf

Schülerinnen und Schüler vor Ort. Im direkten Gespräch mit den Jugendlichen geht es – abseits von Kameras und Medienrummel – um rechtsextreme Probleme des Alltags und Strategien ihm auf dem Bolzplatz, im Klassenzimmer oder auf dem Schulweg aktiv zu begegnen.

0 Kommentare


  1. […] PDRTJS_settings_486891_post_476 = { „id“ : „486891“, „unique_id“ : „wp-post-476“, „title“ : „Wenn+Rassisten+zum+Wahlkampf+r%C3%BCsten“, „item_id“ : „_post_476“, „permalink“ : „http%3A%2F%2Fprokoelninfo.wordpress.com%2F2010%2F02%2F20%2Fwenn-rassisten-zum-wahlkampf-rusten%2F“ } von Stoerungsmelder […]