‹ Alle Einträge

Melden Sie Schlaglöcher!

 

Haben Sie sich auch schon mal geärgert, wenn Sie mit dem Velo-Vorderreifen auf der Potsdamer Straße in ein 12cm tiefes Schlagloch gebumpert sind? Viele Straßen in Berlin sind außerordentlich marode. Der Auto Club Europa sammelt jetzt Schlaglöcher. Bzw. Schlagloch-Meldungen. Sie können mitmachen. Unter diesem URL finden Sie ein Meldeformular. Der ACE behauptet, er würde die aufgeführten Straßenschäden bei den zuständigen Kommunalbehörden anzuzeigen und zur Mängelbehebung aufzufordern. Ob das was wird? Na, Versuch macht kluch.

8 Kommentare

  1.   unimpressed

    Nun ja. Eine feine Idee, allerdings schätze ich, dass es für Schlaglöcher-ausbessern in Berlin bereits zu spät ist. Auf dem so entstandenen Flickenteppich ließe es sich vermutlich auch nicht besser radeln…
    Was ich auch nie verstehen werde: Irgendjemand muss es mal für wahnsinnig schlau gehalten haben, Asphalt einfach übers Kopfsteinpflaster drüberzukippen. Und jetzt schütten sie halt ab und an etwas nach, wenn die Löcher wieder so tief geworden sind, dass Waldi & Fiffi drin zu ertrinken drohen.

  2.   Björn

    Und wenn mal eine Baustelle wieder gar nicht geht, hilft das ADFC Baustellenmonitoring: http://www.adfc-berlin.de/home/baustellen_monitoring2

  3.   zeichensatz

    Ist ja schon schön, daß sich der Auto Club Europa der Nöte der Radfahrer annimmt.


  4. Nöte der Radfahrer? Höhö. Glaube ich nicht: Aber warum nicht einfach mal einen Automobilclub missbrauchen kreativ einbinden?

  5.   Fritz Bolle

    Es ist nicht nur der ACE der sich der Radfahrer annimmt…..

    Bei http://www.viamichelin.de

    findet der Radfahrer und der Fußgänger mittlerweile auch einen Routenplaner…..

    The times they are changing 🙂

  6.   Fritz Bolle

    Das Schlagloch in der Potsdamer Str. fehlt noch in dieser Auflistung:

    http://www.flickr.com/search/?q=Schlagl%C3%B6cher

  7.   Löwensenf

    http://www.bbbike.de ist auch sehr schön als Routenplaner, löst die Schlaglochproblematik aber leider nicht. Ich schlage vor, sich angesichts der paar Schlaglöcher auf Berliner Innenstadtstraßen die „““““Fahrradwege“““““ in Meckelnburg-Vorpommern vor dem geistigen Auge zu vergegenwärtigen. Damit dürfte man sich auf der Potsdamer Straße umgehend fühlen, als schwebte man auf Wolken.


  8. ah, die herrlichen Panzerplatten? pa-damm! pa-damm! pa-damm!

 

Kommentare sind geschlossen.